BLUMEN – Zeitgenössische Fotografie

20110701 - 20111002

Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin
Ausstellung
www.alfred-ehrhardt-stiftung.de

 
Schönheit und Vergänglichkeit, Liebe und Tod. Kein Lebewesen findet in der Symbolik häufiger Verwendung als die Blume – auch zeitgenössische Fotografen wenden sich immer wieder diesem jahrhundertealten Bildmotiv zu.



Blumen – Zeitgenössische Fotografie

Schönheit und Vergänglichkeit, Liebe und Tod. Kein Lebewesen findet in der Symbolik häufiger Verwendung als die Blume – auch zeitgenössische Fotografen wenden sich immer wieder diesem jahrhundertealten Bildmotiv zu. Das ist der Grund für eine erste Übersichtsausstellung zum Thema: das Werk von 18 internationalen Künstlern und Fotografen wird exemplarisch vorgestellt, so vereint diese Auswahl die unterschiedlichen Ansätze innerhalb der zeitgenössischen Blumenfotografie. Die Künstler verbindet die tiefe Faszination für Blumen und deren Bedeutungsvielfalt sowie der Versuch, den traditionellen Topos in unsere Zeit zu übertragen.

Die begleitende Publikation »Flower Power«, hrsg. von Matthias Harder, DuMont Buchverlag, Köln 2010 ist während der Ausstellung erhältlich.

Eröffnung: Freitag, 1. Juli 2011, 19 Uhr

Eröffnungsrede um 20 Uhr: Dr. Matthias Harder, Kurator der Ausstellung

Abbildung oben: Margriet Smulders, Bloody Roses, 2007, Courtesy the artist und Galerie Jordanow, München © Margriet Smulders


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *