2nd Austrian Mobile Music Day

Mit dem Musikvideo als Spiegel der Populärkultur befasst sich der zweite »Austrian Mobile Music Day«, der am 2. April unter dem Thema »Viva el Video« im Audimax am Campus Krems bei Wien stattfindet. Mit besonderem Fokus



image
Mit dem Musikvideo als Spiegel der Populärkultur befasst sich der zweite »Austrian Mobile Music Day«, der am 2. April unter dem Thema »Viva el Video« im Audimax am Campus Krems bei Wien stattfindet.

Mit besonderem Fokus auf den österreichischen Musikmarkt diskutieren ExpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Musikszene sowohl medien-, film- und musikwissenschaftliche als auch die technologischen, ökonomischen und urheberrechtlichten Aspekte des Themas. Neben Referaten und Diskussionen werden aktuelle internationale Musikvideo-Produktionen vorgestellt. Veranstalter des Symposiums ist das Zentrum für zeitgenössische Musik der Donau-Universität Krems.

Musikvideos faszinieren vor allem ein jugendliches Publikum und sind zum einflussreichen und stilbildenden Medium geworden. Waren Videoclips ursprünglich reine Werbeträger zur Verbreitung von Musikprodukten, ist das Musikvideo heute auch ein künstlerisches Medium, das sich längst von seinen frühen Förderern, den Musikfernsehsendern, emanzipiert hat. Wesentlichen Anteil am heutigen Erfolg des Musikvideos hat das Internet. Neben dem kommerziellen massenkompatiblem Musikclip sind in den letzten Jahren eine Vielzahl von künstlerisch experimentellen Musikvideos entstanden, bei denen nicht die Performance des Stars, sondern die Sound-Visualisierung im Vordergrund steht.

Zu den ReferentInnen des 2nd Austrian Mobile Music Days gehören neben anderen Univ.-Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun (Universität Basel), Univ.-Prof. Dr. Gabriele Klein, Direktorin des Zentrums für Performance Studies der Universität Hamburg, Regisseur und Produzent Rudi Dolezal (Miami/USA), Dkfm. Gerrit Pohl, Ressortleiter Musik, New Media des Axel Springer Media House München, Fabian Seydewitz, Head of Content Management bei Hutchison 3G Austria, Wien sowie der Gitarrist und Journalist Christian Fuchs und die MusikerInnen Christian Benedikt und Cornelia Liebhart von der Gruppe wemakemusic*. Die Moderation übernimmt Albert Hosp, Musikredakteur bei ORF Ö1.

Beim Abschlusspanel diskutieren unter anderen Markus Otte, Senior Manager Content bei MTV Networks Germany, Berlin, Rechtsanwalt Dr. Albrecht Haller, Wien, Jessica Manstetten, Programmkuratorin MuVi-Award der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, Thorsten Konrad, freier ArtDirector aus Berlin, Ing. Matthias Leihs sowie der Gitarrist und Bandleader Christoph Riebenbauer (Graz). Die Moderation des Panels liegt bei Univ.-Prof. Dr. Carsten Winter von der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Weitere Informationen finden sich auf:
http://www.donau-uni.ac.at/de/aktuell/news/archiv/12720/index.php
http://www.donau-uni.ac.at/de/department/artsmanagement/veranstaltungen/id/11805/index.php


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren