JvM sucht neue Köpfe über Facebook-Places

Ungewöhnliche Recruiting-Aktion von Jung von Matt/Neckar.



Facebook hat gerade seine Places-Funktion für Deutschland freigeschaltet, schon nutzt Jung von Matt/Neckar den Location Based Service, um anderen Agenturen Kreativtalente abzujagen.

Die Agentur richtete dazu Check-In-Orte für die Konkurrenz ein. So konnten Mitarbeiter von Neue Digitale/Razorfish, Interone, Fork Unstable Media, Kolle Rebbe, AKQA und Argonauten G2 gleich zum Start von Places in ihrer Agentur einchecken. Loggte sich jemand ein, erhielt er aber folgende Aufforderung:

»Erster! Wärt ihr auch gern? Dann checkt ein bei www.jvm-neckar.de/jobs, wir suchen neue Köpfe« oder »Beste Grüße aus dem Bauch des trojanischen Pferdes. Dreht den Spieß doch um und checkt ein bei www.jvm-neckar.de/jobs, wir suchen neue Köpfe.«

Nach eigenen Angaben hat sich Jung von Matt/Neckar für die Aktion mehr oder weniger in die US-Version reingeschmuggelt: Mit Hilfe der Facebook iPhone App und einem Virtual Personal Network, das der Anwendung eine amerikanische IP vorgaukelte, umging die Agentur die Firewall, die vor Zugriffen außerhalb der USA schützt. Danach legte JvM die Check-In-Orte plus Willkommensgruss an.



Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren