Big Time: Bread & Butter 2013

Ihr Motto »Big Time« feiert die Bread & Butter mit verblüffend leisen Tönen, mit Künstler-Feinripp, heißen Quellen - und betörend schönen Teebeuteln.



 

 

Wucherte in der letzten Saison noch der Dschungel auf »The Rock«, plätscherten künstliche Wasserfälle und schaute King Kong um die Ecke geht es auf der 28. Bread & Butter (15.-17.1.), die heute eröffnet wurde, erstaunlich ruhig und konzentriert zu.

Natürlich klotzen die großen Marken, aber Spaß machen vor allem auch die kleinen Inszenierungen wie auf dem Stand von European Culture, für den ein junger italienischer Künstler Teebeutel in Farbe getaucht hat, so den Färbeprozess der Marke imitierte und aus ihnen Trennwände und dreidimensionale Bilder gebaut hat – alles mit einfachsten Mitteln und mit größtem Effekt.

Launig hingegen geht es bei Björn Borg zu, wo die Mode an den Tropf gehängt wird, Krankenbetten zum Hinlegen einladen, Krankenschwestern und junge Ärzte herumeilen, wo Schaufensterpuppen an Krücken gehen und ein Model sich in der Zwangsjacke räkelt.

Auch Tommy Hilfiger hat Hilfiger Denim hat um einiges unspektakulärere Töne gewählt. Keine Eisprinzessinen, die ihre Runden drehen, keine künstlichen Hügel mit picknickenden jungen Mädchen sondern – und das genauso gelungen – eine großflächige Videoinstallation, die – und natürlich muss man da an Douglas Gordon und andere tolle Videoartisten denken –  Bilder und Szenerien zerstückelt, neu zusammensetzt und nebeneinanderstellt.

Konkret mit Künstlern hingegen arbeitete Schiesser zusammen, die für ihre »Artists for Revival«-Kollektion Künstler wie Tobias Rehberger, Monica Bonvicini oder Marc Brandenburg baten ein Feinripp-Unterhemd zu gestalten. Die Ergebnisse hängen kunterbunt und als Edition an der Stange, daneben sind, wie in einer Ausstellung, die Porträts der Künstler zu sehen …

560 Marken präsentieren noch bis zum 17. Januar ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2013/2014. Das sind weniger als in der letzten Saison, denn die Bread & Butter hat ihr Konzept gestrafft, einige regelmäßige Aussteller »ausgeladen« während andere große Marken ihrerseits abgesagt haben, da sie zur Zeit nicht in Deutschland ausstellen. 

Hier ein Best-of der Bread & Butter:


Schlagworte: ,





2 Kommentare


  1. Gerald Behrendt

    BU Korrektur: Steinzeit bei Diesel raw? Leider falsch RAW für raw denim ist seit Gründung von G-Star Markenausrichtung und Style. Zu sehen ist also der G-Star stand.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren