Awards, Awards, Awards: Cannes Lions für PR, Promo und Direct verliehen

Noch einen Tag vor der offiziellen Opening Gala am Carlton Beach fand in Cannes die erste Preisverleihung des 2010er Festivals statt. Die Löwen in den Kategorien Promo & Activation, PR und Direct wurden verteilt. Drei Sparten, die so klar nicht voneinander zu trennen sind, wie schon die Abräumer-Kampagne des Abends zeigte: Für ihre Arbeit Replay

...



Noch einen Tag vor der offiziellen Opening Gala am Carlton Beach fand in Cannes die erste Preisverleihung des 2010er Festivals statt. Die Löwen in den Kategorien Promo & Activation, PR und Direct wurden verteilt. Drei Sparten, die so klar nicht voneinander zu trennen sind, wie schon die Abräumer-Kampagne des Abends zeigte: Für ihre Arbeit Replay im Auftrag des Kunden Gatorade holten TBWA/Chiat/Day und die Paragon Marketing Group gemeinsam zwei Grand Prix. Einen für die Promo- und einen für die PR-Leistung. Inhaltlich widmet sich die Kampagne zwei Highschool-Football-Teams, die 15 Jahre nach einem entscheidenden Spiel noch einmal zusammen mit- und gegeneinander antraten, frei nach dem Motto: Mach was aus deiner zweiten Chance – sponsored by Gatorade.

Im Wettbewerbsbereich Promo, der in diesem Jahr um den Zusatz Activation erweitert wurde, hielten die Juroren insgesamt 55 Einreichungen für medaillenwürdig, bei acht davon reichte es für Gold. Unter anderem überzeugte Jung von Matt mit ihrem interaktiven Kino-Spot Last Call, entstanden im Auftrag des Senders 13th Street. Für die Produktion ist Film Deluxe verantwortlich.

Ohnehin schneidet Jung von Matt zum Auftakt des Festivals gut ab. Von der Jury in der Sparte PR, die bei der diesjährigen Ausgabe der Cannes Lions erst zum zweiten Mal tagte, erhielt die Agentur gar zwei goldene Löwen für ein und dieselbe Kampagne – Konzert for the People. Für die Aktion im Auftrag der Hamburger Philharmoniker organisierten die Verantwortlichen ein Konzert, dessen Musiker in der gesamten Hansestadt verteilt spielten, dirigiert vom Hamburger Michel aus. Auffällig bei der Arbeit ist, dass ihr Erfolg, wie viele Arbeiten in den neueren Kommunikationskategorien, doch noch an ihrem Niederschlag in den klassischen Medien gemessen wird. Das zeigt allein die Aufbereitung der Wettbewerbseinreichung, die zu großen Teilen aus Zeitungsausschnitten und TV-Einspielern besteht.

Ein weiterer PR-Löwe in Gold ging gestern Abend an die Macher einer Schneemann-Demo im Auftrag von Entega (PAGE 04.2010). Umgesetzt wurde die Aktion im Rahmen der Initative Denkanstöße von DDB, Johannssen & Kretschmer sowie Trigger Happy Productions.

Weiter geht es mit den Direct Lions: Über den dritten Grand Prix des Abends durfte sich die Special Group aus Neuseeland freuen. Die Agentur überzeugte die Juroren vor allem mit der Wahl eines Testimonials: Überzeugend wirbt Iggy Pop für das Telekommunkationsunternehmen Orcon.

Auch eine Arbeit, die wir in unserer Cannes-Favoriten-Strecke in PAGE 07.2010 gezeigt haben, konnte vergoldet werden: Serviceplan überzeugte mit ihrem gesungenen Geschäftsbericht für Bang & Olufsen.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren