TDC 2: Sori von Sebastian Moser

Zu den 24 Gewinnern des Schriftencontest des Type Directors Club New York gehört das innovative Typeface Sori, das lateinische und koreanische Schriftsysteme kombiniert …



Zu den 24 Gewinnern des Schriftencontest des Type Directors Club New York gehört das innovative Typeface Sori, das lateinische und koreanische Schriftsysteme kombiniert …

Sebastian Moser aus Pforzheim hatte schon immer ein Interesse an neuen Schriftsystemen und daraus ist jetzt das Typeface Sori entstanden, das im deutschen Klang heißt – und auf tolle Weise das lateinische und koreanische Schriftsystem miteinander verschmelzen lässt.

Dafür setzt er die Buchstaben des lateinischen Alphabets in das koreanische Schriftsystem. Das heißt, die lateinischen Wörter werden im koreanischen »Blockformat« geschrieben bei dem jede Silbe in ein imaginäres Quadrat passt. Dazu werden, statt von links nach rechts zu schreiben und einen Buchstaben nach dem anderen anzuordnen, die Lettern im Quadrat angeordnet.

Die Buchstaben selbst sind etwas an das koreanische Gothic Typeface angelehnt, wirken modern und zeigen zwischen den horizontalen und vertikalen Linien nur minimale Unterschiede .

Im Koreanischen haben die Konsonanten und Vokale unterschiedliche Formen, die dem Blocksystem Rechnung tragen. Um dies auch im lateinischen Alphabet zu ermöglichen, hat Sebastian Moser drei verschiedene Buchstabensets entworfen, die je nach Bedarf in den einzelnen Quadraten passend angeordnet werden können.

Die Vokale und Konsonanten können auf drei verschiedene Weisen positioniert werden:

1. Beginnt die Silbe mit einem Konsonanten, auf den ein Vokal folgt, wird der Vokal rechts vom Konsonanten platziert.

2. Beginnt die Silbe mit einem Vokal, auf den ein Konsonant folgt, wird der Vokal über dem Konsonanten platziert.

3. Beginnt die Silbe mit einem Konsonanten, auf den ein Vokal folgt auf den wiederum ein Konsonant folgt, wird der Vokal zwischen den beiden Konsonanten platziert.

So entsteht eine tolle, komplexe Schriftästhetik, die Bekanntes mit Unbekanntem kombiniert, wunderbar irritiert und gleichzeitig ganz vertraut wirkt.

Hier weitere Gewinner der TDC Typeface Design Competition 2014.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren