So funktioniert zeitgemäße Kunstvermittlung: Award für Digitorial von Scholz & Volkmer

Innovatives Format für das Frankfurter Städel Museum räumt ab.



digitorial-staedel-museum-scholz-und-volkmer
Der Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung geht in diesem Jahr an das Digitorial »Monet und die Geburt des Impressionismus«. Den kostenlosen One-Pager realisierte die Kreativagentur Scholz & Volkmer für das Frankfurter Städel Museum.

Dieses neue Format dient im Vergleich zu Angeboten vor Ort im Museum der Vorbereitung des Ausstellungsbesuchs. Als Teil der Gesamtkommunikation erweitert das Digitorial die Vermittlungsangebote des Städel Museums in den digitalen Raum. Über das Projekt »Digitale Erweiterung» des Frankfurter Städel Museums berichten wir auch in der PAGE 06.2015.

Überzeugt hat die Jury sowohl das Konzept, die Redaktion und Umsetzung. Sie begründet ihre Entscheidung wie folgt: »Selten hat ein Angebot in der Kategorie ’Kultur und Unterhaltung’ hochwertige Inhalte und elegante Form so sinnvoll vereint. Während immer mehr Museumsportale geballte und des Öfteren überbordende Informationsberge aufschichten, besticht das Digitorial zur Ausstellung ‚Monet und die Geburt des Impressionismus‘ durch die Reduktion auf eine Epoche und seine Maler, von Monet bis Renoir. So geht moderne Kunst- und Kulturvermittlung, so funktioniert zeitgemäße Museumspädagogik.»

Einen ausführlichen Bericht über das Projekt »Digitale Erweiterung» des Städel Museums finden Sie in der PAGE 06.2015




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren