Cannes Lions 2014: Die ersten Gewinner

Cannes Lions International Festival of Creativity: Am Montagabend wurden an der Côte d’Azur die ersten Cannes Lions vergeben. Hier sind die Gewinner in den Kategorien Creative Effectiveness, Direct, PR und Promo & Activation.



Cannes Lions International Festival of Creativity: Am Montagabend wurden an der Côte d’Azur die ersten Cannes Lions vergeben. Hier sind die Gewinner in den Kategorien Creative Effectiveness, Promo & Activation, Direct und PR.

 

Der Grand Prix für Creative Effectiveness beim Cannes Lions International Festival of Creativity ging in diesem Jahr nach Australien. McCann Melbourne bekam die höchste Auszeichnung für ihre Kampagne »Guilt Trips« für die Bahngesellschaft V/Line. Motto der Kampagne war es, weg gezogenen Kindern ein schlechtes Gewissen zu machen, damit sie ihre Eltern auf dem Land besuchen – samt Anleitungen für den perfekten »Guilt Trip«. Die Kampagne ist nicht nur amüsant, sondern führte laut Casefilm auch zu 12% mehr Ticketverkäufen. Daneben wurden 6 weitere Lions in dieser Kategorie vergeben. Deutsche Agenturen waren erneut nicht unter den Preisträgern.

 




 

adam&eveDDB dürfen sich über den Grand Prix in Promo & Activation beim Cannes Lions International Festival of Creativity freuen. Ausgezeichnet wird die britische Agentur für »Sorry I spent it on myself« für Harvey Nichols – da hatte Press-Juror Goetz Ulmer den richtigen Riecher bei seinen Favoriten. Insgesamt vergab die Jury 20 goldene, 29 silberne und 44 bronzene Löwen. Zwei Gold-Löwen gingen nach Deutschland: Jung von Matt/Neckar bekam einen für ihr »Trojan Mailing« für DHL und Kolle Rebbe für ihr »PlaCard« für Misereor.

 




 

Nächste Kategorie beim Cannes Lions International Festival of Creativity: Direct. Hier griff sich OgilvyOne London den Grand Prix für ihr digitales Echtzeit-Plakat »Magic of Flying« für British Airways. Gold wurde 18 Mal, Silber 17 Mal und Bronze 39 Mal verliehen. Für deutsche Agenturen gab es insgesamt nur vier Löwen in dieser Sparte: 2 Mal Silber an Philipp und Keuntje für die Audi-Kampagne »Audi Test Drive Cube« und je einmal Bronze für Heimat (Swisscom »All Eyes on S4«) und Kolle Rebbe (wieder »PlaCard«).

Last, but not least die PR Lions: The Creative Artists Agency, Los Angeles und Edelman New York teilen sich den Grand Prix für den Kampagnenfilm »The Scarecrow« für Chipotle Mexican Grill. Des Weiteren gab es 13 goldene, 24 silberne und 33 bronzene Löwen. Davon ging nur einer nach Deutschland: Jung von Matt holte Bronze für die »Mutspende«-Aktion für das DRK.

 




 

Die komplette Gewinnerliste  des Cannes Lions International Festival of Creativity gibt es hier.

 


Mehr zum Thema:

Unsere Berichterstattung zu den Cannes Lions 2014

Deutsche Juroren verraten ihre Favoriten für das Cannes Lions International Festival of Creativity

Unsere komplette Berichterstattung zu den Cannes Lions 2013




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren