ADC*E Awards 2014: Die Gewinner

Die deutschen Agenturen waren mal wieder die Überflieger bei dem europäischen Award mit 10 Gold- und 20 Silbermedaillen. Auch der Grand Prix ging an eine hiesige Agentur ...



2014 ist schon fast zu Ende – da bekommen die Berliner von Heimat für ihren Hornbach-Hammer noch mal die höchsten Ehren eines Kreativawards. Nach dem Grand Prix beim deutschen ADC Wettbewerb sahnt die Agentur mit der Kampagne auch den europäischen ab. Dazu noch zwei Mal Gold in den Kategorien Promotions und Content Ideas. Drauf zu gab’s noch einmal Promotions-Gold für die Aktion »All Eyes on the S4« für Samsung – auch kein Unbekannter mehr unter den Award-Gewinnern.

Die meisten Gold-Medaillen holte Jung von Matt – mit folgenden Arbeiten:

– Design Editorial/Books: »Masks of Life« für Caritas (siehe Bild oben)

– TV Commercials: »Chicken« für Daimler

– Corporate Video: »Supergeil« für Edeka

– Poster Advertising: »Renovated Billboards« für Obi (siehe Bild unten)

Weitere deutsche Goldgewinner:

Scholz & Friends mit »The World nees better Technology« für Saturn (Cinema Commercials)

AnyEver mit »Warnhinweis« für Audi AG (Radio Commercials)

Serviceplan mit »Sky Livespots« für Sky (New use of Media)

Kolle Rebbe mit »The Social Swipe« für Misereor (Best use of Technology)

Die zweitmeisten Gold-Medaillen gingen übrigens nach Österreich (7). Dort sah die Jury auch die aussichtsreichsten Nachwuchs-Talente. Mit Daniella Stenzenberg (»Vienna Ghost Hunt«) und Ines Salzer (»The Price for not Voting«) kommen sowohl der European Student of the Year als auch der Young European Creative aus Österreich.

Alle Gewinner-Arbeiten sehen Sie auf der ADC*E-Website. Die Gewinner aus dem Vorjahr können Sie sich hier noch einmal anschauen.

Die ADC*E Jury bei der Arbeit



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *