Tolle Identity: Wie eine Schrift Demenz visualisiert

Der Formel 1 Rennfahrer Jackie Stewart gründet »Race Againt Dementia«, eine Stiftung gegen Demenz. Dominiert wird das Corporate Design, das Brand Union entwickelte, von der Schrift Helen – und die Geschichte dahinter rührend.



Typeface Helen für Race Against Dementia

»Es war ihr scharfer Geist in den ich mich als erstes verliebte«, sagt die Formel-1-Legende Jackie Stewart über seine Frau Helen, mit der er seit 54 Jahren verheiratet ist und die vor zwei Jahren an Demenz erkrankte. »Jetzt aber verschwindet er nach und nach«.

Deshalb kündigte Jackie Stewart letzte Woche die Gründung seiner Stiftung Race Against Dementia an. Name und Branding stammen von der Agentur Brand Union, die nicht nur mit dem Namen der Stiftung, sondern auch mit dem leuchtenden Blau auf Stewarts Karriere anspielt. Sie zitiert die schottische Heimat und die Farbe der Autos der Renn-Legende, die zuletzt in Robbie Williams Video »Supreme« eine Hauptrolle spielte.

Im Zentrum der Identity steht jedoch die Schrift Helen – benannt nach Jackie Stewarts geliebter Frau – die von Brand Union, New Yorker Agentur mit Büros auf der ganzen Welt, in Zusammenarbeit mit der Foundry Colophon entstand.

Mit ihren zersplitterten Buchstaben, ihrer nervösen, zerrissenen Optik, der zittrigen Bewegung und Unruhe visualisiert die Schrift, mit welchen Problemen Demenzkranke zu kämpfen haben und welche ängstlichen und beunruhigenden Auswirkungen die Krankheit auf ihren Seelenzustand hat.

Race against Dementia setzt sich für Forschungsprojekte gegen Demenz ein – auch wenn Stewart weiß, dass die Krankheit seiner Frau vielleicht schon zu weit fortgeschritten ist, um davon noch zu profitieren.

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren