Typografische DNA der Städte

Der Druckdienstleister Pixartprinting veröffentlicht auf seiner Webseite den  Artikel »Feel the Typography«.



DNA1

 

Es geht um typografische DNA, sechst Städte, die sich eine eigene Type haben zeichnen lassen und um Schrift als Teil der urbanen Landschaft. Neu sind die Erkenntnisse, die der spanische Designer und Autor Manuel Sesma beschreibt nicht, in dieser Zusammenstellung aber doch nett zu lesen.

Interessant ist es auch, die sechs Schriften der Städte zu sehen, ich hätte mir allerdings an dieser Stelle mehr Infos und Bilder der Typen gewünscht. Ein kleiner Fehler hat sich auch eingeschlichen: Chattanooga ist keineswegs die erste US-amerikanische Stadt, die eine eigene Schrift hat. Schon 2003 gestalteten Erik van Blokland und Just van Rossum den Font Twin für die Twin Cities Minneapolis und St. Paul. Lesen kann man den Artikel hier.

 

DNA



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren