Shiftography: Typo Kampagne für Mercedes

Was steht denn da? Zugegeben, das »Over Time« erschließt sich nicht sofort. Trotzdem eine tolle Kampagne, für die Lukas Lindemann Rosinski die Bewegungen beim Schalten in ein Alphabet verwandelte.



Was steht denn da? Zugegeben, das »Over Time« erschließt sich nicht sofort. Trotzdem eine tolle Kampagne, für die Lukas Lindemann Rosinski die Bewegungen beim Schalten in ein Alphabet verwandelte.

Einsteigen, aussteigen, hochschalten, runterschalten, Gas geben, bremsen, Tür auf, Tür zu. Kurierfahrer haben einen stressigen Job, bei dem Mensch und Auto eine Einheit bilden. Auf diese Symbiose nimmt die neue Kampagne für den Mercedes Sprinter Bezug: Aus den unzähligen Schaltvorgängen einer Nacht entwickelte die Agentur Lukas Lindemann Rosinski aus Hamburg ein komplettes Alphabet, das die auf Outdoor-Flächen und in verschiedenen Printmedien veröffentlichten Plakate ziert.

Ein Casefilm auf www.shiftography.de zeigt, wie die Kreativen mittels eines Trackingpunkts auf der Hand des Fahrers die Schaltbewegungen digitalisierten. Die so erhaltenen Daten konvertierten sie in eine Vektordatei und produzierten im Fonteditor Glyph das Alphabet Shiftography – wer die Schrift selbst ausprobieren möchte kann sie sich auf der Website kostenlos herunterladen.

Dass sich die Buchstaben beim Lesen etwas sperrig verhalten und man die Botschaften auf den Plakaten wie etwa »Deadline« oder »Over Time« nicht auf den ersten Blick entschlüsseln kann, stört nicht, macht es die Anzeigen doch zu einem echten Hingucker. Mit besonderen Kampagnen muss man sich eben etwas länger beschäftigen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren