The Monogram: Typografie fürs Revers

Abstrakt, typografisch, elegant: Das Label The Jean Dupont verbindet Schrift, 3D-Druck und zeitgenössischen Style.



The Monogram

Glaubt man der Legende, entstand die Idee zu The Jean Dupont, einem Studio für typografischen Schmuck, während der Sonnenfinsternis im März 2015 – als ganz besonderes Licht in die Räume in Ostberlin fiel, in denen die Grafikdesignerin Anne-Kathrin Ahrens und der Unternehmer Christopher Peterka sich gerade unterhielten.

Es dauerte nicht lange, da war die Idee des typografischen Schmucks umgesetzt, der im 3D-Druck entsteht und per Hand nachgearbeitet wird.

Die Kollektion The Monogram, Broschen, die man ganz unkompliziert angeklemmt kann, besteht als 26 Formen, die sich auf Schrift beziehen, gleichzeitig aber auch als Form für sich stehen.

Das N ist dabei Teil eines Quadrats, das M schlängelt sich schwungvoll, das K verliert sich in schwungvoller Geste während das L ist seiner vertikalen Strenge gleichzeitig wie ein Kettenanhänger wirkt.

Die einzelnen Buchstaben, deren Auflage auf jeweils 1.000 Stück limitiert ist, sind in Silber, Gold und Platin erhältlich.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren