Textschrift Cardea von Emigre

Schon zehn Jahre alt, aber topaktuell und jetzt zum ersten Mal in einem Katalog gewürdigt: Die Schriftfamilie Cardea von Emigre.



Schon zehn Jahre alt, aber topaktuell und jetzt zum ersten Mal in einem Katalog gewürdigt: Die Schriftfamilie Cardea von Emigre.

David Cabianca gestaltete die Cardea während seines Typedesign Masterkurses an der Universität Reading in den Jahren 2003 bis 2004. Mit ihrem hohen Kontrast und den knackigen Kanten funktioniert sie vor allem als Textschrift – sie ist ausgezeichnet lesbar.

Emigre Gründer Rudy Vanderlans gestaltete jetzt einen PDF-Katalog, der die Schrift präsentiert und beweist, dass sie bis heute nichts von ihrem Charme verloren hat. Downloaden kann man sich den Katalog hier.

 

Die Cardea Familie besteht aus den Schnitten Regular, Bold und Black jeweils mit Italics, sie ist über Emigre zu beziehen und kostet etwa 300 Dollar.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren