So geht Regionen-Marketing! Das Otl Aicher memo-Spiel

In den 1970-ern beauftragte die Stadt Isny im Allgäu Otl Aicher mit einem Erscheinungsbild. Die 128 Piktogramme, die dabei entstanden, gibt es jetzt als Memory.



Fuchs im Wald

Das Erscheinungsbild des Örtchens Isny im Allgäu ist legendär. Von 1976 bis 1986 entwarf der große Otl Aicher (1922-1991) dafür 128 Piktogramme, schlicht, schwarzweiß und herrlich stilisiert.

Ein Fuchs schleicht durch den Wald, Kirchtürme recken sich gen Himmel, Tannen bestehen aus Strichen und Landschaften aus Linien.

Nachdem das Erscheinungsbild längere Zeit in den Hintergrund geriet, wird es seit mehreren Jahren wieder in Kampagnen, der Geschäftsaustattung, auf Broschüren und Bannern verwand. Auch auf Merchandise wie Jutetaschen ist es mittlerweile zu finden – und jetzt wurde aus den Piktogrammen ein Memory-Spiel.

1981 hatte das Büro Aicher bereits einen Prototypen hergestellt, aufwändig in Handarbeit und für die Stuttgarter Ausstellung »Werbung einer Stadt am Beispiel Isny«.

Auf diesem Musterprodukt baut das Set »memo isny allgäu: otl aicher, eine stadt in schwarz und weiß« auf. Ein Schmuckstück, modern und kunstvoll reduziert und in einer Auflage von 500 Stück.

Für 75 Euro kann es im Büro für Kultur der Isny Marketing GmbH unter info@isny-tourismus.de bestellt werden.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren