Slanted Magazin #16

Die neue Ausgabe des Typomagazins widmet sich unter dem Motto »Bold/Light« den Kontrasten.



Bild Slanted 16

»Bold/Light«, stark oder fragil, plakativ oder dezent, laut oder leise – diese Entscheidung muss ein Gestalter bei der Schriftwahl treffen. In der neuen Ausgabe von »Slanted« kommt beides zum Einsatz, denn sie ist gerade dem Kontrast gewidmet.

Bold und Light werden einander rhythmisch gegenüber gestellt, damit die Besonderheiten der beiden Extreme direkt zu erfahren sind. Zwei Fotostrecken im Magazin, zum Beispiel, interpretieren die Begriffe auf ganz unterschiedliche Weise: historische Aufnahmen zeigen das Schwergewicht Muhammad Ali, und Mareike Foecking bietet einen fotografischen Gegenentwurf zu David Hamiltons vermeintlich weicher und leichter Ästhetik.

Wie immer enthält auch die neuste Ausgabe von »Slanted« eine Reihe von Typo-Essays, sowie Interviews – unter anderem mit Ian Party aus Lausanne, Ludwig Übele aus Berlin und der Raffinerie AG für Gestaltung aus Zürich – Reports, und einen neuen musikalischen Reisebericht. 

Das Thema »Bold/Light« lässt sich übrigens auch ganz haptisch erleben: Durch den Einsatz verschiedener, metallischer Chromolux-Papiere und einer zweifarbigen Veredelung erscheint die Ausgabe in sechs unterschiedlichen Varianten. 

Bild Slanted 16
Bild Slanted 16
Bild Slanted 16
Bild Slanted 16

Slanted Magazin #16

Bold/Light

Winter 2011

148 Seiten

Zu bestellen hier.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren