Schrift und Identität

Würden Sie bloß an der Typo erkennen, ob Sie auf einer Straße in Belgien, Italien oder Norwegen unterwegs sind?



Würden Sie bloß an der Typo erkennen, ob Sie auf einer Straße in Belgien, Italien oder Norwegen unterwegs sind?

Eindeuti­ge Hinweise gibt es. So ragen in Belgien die Unterlängen von g und p in extra ausgelassene Lücken der farbigen Schil­derumrandungen hinein. In Italien fällt die Alfabeto als fette Variante der britischen Straßenverkehrsschrift Transport durch extrem kleine Punzen auf. Und Norwegen ist eins der wenigen Länder, wo die Größe der Straßenschil­der je nach Länge der Beschriftung variiert.

Trotz »Frutigerisierung« und »DINi­sierung«, die für internationales Typo-Einerlei bei Straßenverkehr, Autokennzeichen, Flughäfen, U- und Fern­bahnen sorgen, gibt es also durchaus Unterschiede – die dieses aus einer Lehrveranstaltung an der Fachhochschule Düsseldorf heraus entstande­ne Buch sehr unterhaltsam aufzeigt.

> Christian Fischer, Johannes Eckert, Ilona Pfeifer, Philipp Schäfer, Andreas Uebele (Hrsg.): Schrift und Identität. Die Gestaltung von Beschilderungen im öffentlichen Verkehr.

Sulgen, Schweiz (Niggli) 2013

300 Seiten
38 Euro

isbn 978-3-7212-0820-7

Die Verkehrsschildtypo verrät: Dies kann nur Frankreich sein




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren