Rolling Stones: Wild Horses aus Schrift

Nach dem erfolgreichen Text-Clip zu »Doom and Bloom« mit über 13 Millionen Klicks bringt das Animationsstudio Trunk jetzt das Typo-Video zu »Wild Horses« heraus.



TY_150409_pip_rolling_stones

Als Deluxe Edition haben die Rolling Stones ihr legendäres Album Sticky Fingers jetzt erneut herausgebracht – zum 45. Jahrestag seines Erscheinens, mit einem mehr als 100-seitigem Booklet und einen Videoclip des Londoner Animationsstudio Trunk.

Die haben nicht nur mit ihrem Clip für Coldplays Ghost Stories gezeigt, was sie in Sachen Musik können, sondern auch mit dem Text-Video zu Doom and Gloom, das mit mehr als 13 Millionen Youtube-likes der erfolgreichste Clip der Rolling Stones auf dem Kanal ist.

Die Messlatte lag also hoch und Regisseur Rok Predin meint:

Manche Jobs sind einfach etwas besonderes. Wir haben zwar schon vorher für die Stones gearbeitet, aber dann auch noch zu einem Album zu arbeiten, dass so berühmt ist, hatte schon etwas einschüchterndes.

Zwei Vorgaben gab es: einen Reißverschluss zu verwenden, der auf legendäre »Sticky Fingers« Cover verweist, das Andy Warhol gestaltet hatte und die Schriften Futura Maxi und Kabel LT Black des neuen Booklets zu übernehmen.

Mit Cinema 4D und After Effects ist so ein Video entstanden, das ganz auf den Songtext setzt und einzelne Zeilen bebildert, illustriert von Layla Atkinson, die dafür auch auf die Fingerabdrücke der Band aus dem Booklet zurückgriff. Genauso wie die Porträts von Mick Jagger & Co. wurde auch der Schrift in Photoshop bearbeitet, damit sie einen ausgewaschenen Touch bekommt.

Wild Horses – Lyric Video from Trunk Animation on Vimeo.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren