Riesen Schriftfamilie Jabana

Banner, Bilder und Buchstaben bis der Arzt kommt liefert Jabana, die neue Schriftfamilie von Nils Thomsen



TY_150309_Jabana2

 

Letztes Jahr veröffentlichte der Hamburger Typedesigner Nils Thomsen Jabana als einen einzigen Font. Jetzt, ein Jahr später, ist eine komplexe und nützliche Schriftfamilie mit 52 Varianten entstanden.

Inspiriert haben den Wahl-Hamburger handgeschriebene Tafelschriften in Hamburgs Nachtleben – super enge bis weite Buchstaben. Dementsprechend gibt es die weiche, filzstiftartige Schrift in fünf Weiten und vier Strichstärken. Außerdem zeichnete Nils Thomsen zwei zusätzliche Alternativen zu jedem Buchstaben. Diese werden automatisch ausgewählt und verstärken den handgeschriebenen Charakter der Jabana.

Neu hinzugekommen ist dieses Jahr auch die Jabana Alt. Durch normale Proportionen und größere Kleinbuchstaben ist sie lesbarer als ihre Schwester.

Damit nicht genug gibt es das dritte Familienmitglied Jabana Extras. Eine Sammlung aus Bannern, Pfeilen, Ornamenten, Trennlinien und Icons. Das besondere daran ist die freie Kombinationsmöglichkeit. Durch einfaches von A-Z tippen bilden sich die Banner, je nach Kombination entsteht ein anderes Front- oder Endstück. Somit lassen sich über 1000 unterschiedliche Banner, Pfeile und Ornamente gestalten.

720 Kaffee und Web Icons in Outlined und Black-Varianten runden die Schriftfamilie ab. Von Take-Away-Bechern in allen Größen über jegliche Bier und Weinflaschen bis hin zu Social Media Icons wie Follow, download oder cloud findet man alles was man braucht. Und wenn nicht, einfach Nils Thomsen fragen, er liefert gerne noch nach.

Kaufen kann man Jabana über Myfonts, bis zum 5. April ist sie um 75 Prozent reduziert.

 

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren