Praktische Kacheln: Die neue Version des FontExplorer

Vor wenigen Minuten launchte Monotype den FontExplorer X Pro 5. Die neuste Version des Font-Managers für MacOS X ist noch intuitiver zu bedienen als die Vorgänger.



FontExplorer1

 

In der Kachelansicht kann man sich einzelne Buchstaben einer Schrift anzeigen lassen.

 

Zum einen kann man natürlich nach wie vor Schriften in Gruppen organisieren. Die Aktivierungskontrolle sorgt dafür, dass Schriften nur geladen werden wenn sie zum Einsatz kommen, so dass nicht eine Vielzahl gar nicht benötigter Fonts das Betriebssystem zur Schnecke macht. Zum anderen gibt es Tools, mit denen sich Schriften auswählen und ausprobieren lassen.

Zu den neuen Funktionen zählt der Font Tile View, eine Kachelansicht, in der sich einzelne Buchstaben einer Schrift anzeigen lassen. Diese Voransicht ist vor allem für Nutzer hilfreich, die eine Type nach dem Aussehen von ein oder zwei bestimmten Buchstaben auswählen, zum Beispiel wenn man nach einer Schrift für ein Logo sucht, die ein großes A ohne Querbalken enthält. Diese eher intuitive Herangehensweise wird vielen Kreativen entgegen kommen.

Neu ist auch die Unterstützung des Unicode 7 Standards, der Zugang zu zusätzlichen Emojis und Glyphen für Schriftsprachen bereithält sowie der WOFF 2 Support:  WOFF 2 Schriften lassen sich nun, genau wie alle anderen Schriften im FontExplorer X Pro 5, in der Voransicht anschauen und organisieren. Das ist besonders für Webdesigner hilfreich, die aus ihrer Sammlung an Webfonts die richtigen für ihr nächstes Projekt auswählen möchten.

Hinsichtlich Cloud Fonts kann man jetzt nicht nur wie bisher Schriften von Monotypes SkyFonts aktivieren und deaktivieren, dieselben Vorgänge sind jetzt auch für Adobe Typekit möglich.

In den FontExplorer X Pro 5 integriert sind die Online-Stores von Fonts.com, Linotype.com, Myfonts.com und Fontshop.com. Bei Bedarf kann man also Schriften shoppen ohne den Fontmanager verlassen zu müssen. Wenn man will übernimmt die Software die Organisation der gekauften Fonts in Gruppen.

Der FontExplorer X Pro 5 kostet 89 Euro. Wer bereits eine Vorgängerversion genutzt hat, kann seine Softwarelizenz für 45 Euro aufwerten. Nutzer, die mit der Version 4.x arbeiten und diese nach dem 1.4.2015 erworben haben, erhalten ein kostenloses Upgrade ihrer Software.

Im Vergleich zum kostenlosen Programm Schriftsammlung sind 89 Euro eine Menge Geld. Für Gestalter, die viel mit Schriften arbeiten kann das aber durchaus eine sinnvolle Investition sein, die man mit der 30 Tage Testversion erst einmal ausprobieren kann.

FontExplorer2

Die Unterstützung des Unicode 7 Standards ermöglicht den Zugang zu Emojis.

 

 

FontExplorer3In den FontExplorer integrierte Onlineshops machen das Schriften shoppen einfach.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren