Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

mehr

Neues Volcano Type

Die Website Volcano Type – Fontlabel des Karlsruher Designbüros Magma Brand Design – bekam jetzt ein neues Gesicht. Peter Brugger und Tobias Koch brachten die vielfältigen Fonts in den unterschiedlichsten Stilen in ein

mehr

Typo-Vortrag: Burke über Tschichold

Christopher Burke, britischer Typograph, Schriftentwerfer (Celeste, Pragma, Parable) und Schrifthistoriker, hält am Mittwoch, 25. Februar, um 19 Uhr im Wiener Designforum den Vortrag „jan tschichold: the missing typefaces”. Mehr

mehr

Cape Arcona Freefonts

Cape Arcona ist die Typefoundry von Stefan Claudius und Thomas Schostok. Die Beiden haben nicht nur die Website überarbeitet, sondern verschenken auch zwei Fonts: Zum einen die auf 371 Glyphen erweiterte TexasFuneral – eine Schrift wie ein

mehr

Typography on the iPhone

KERN iphone game demo from Jason Franzen on Vimeo."A random type-centric word with a missing letter appears at a variable point size. As the leading begins to shrink, you navigate the missing letter to the proper space and release it’s

mehr

Anzeige

Reiss ab den Font: Typodarium 2010 Call for Entries

Typodarium, der jährliche Abrisskalender mit 365 herzallerliebsten Schriften, Zeichensätzen und Typoabenteuern, ruft zur Teilnahme auf! Die Ausgabe 2010 im Verlag Hermann Schmidt Mainz soll mit einer Auflage von 20,000 erscheinen und in

mehr

Fontschmiede

Regime von Jonathan Barnbrook

Der Regierungswechsel in den USA berührt uns alle, die stets politisch engagierten britischen Typedesigner Jonathan Barnbrook und Marcus Leis Allion inspirierte er gleich zu einer neuen Schrift – die ersten seit mehr als einem Jahr:

mehr

Fraktur die Zweite

Es ist soweit. Die zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage von Fraktur mon Amour von Judith Schalansky ist da (siehe auch PAGE 6/06, Seite46): 728 Seiten mit 333 kompletten Zeichensätzen, 80 davon sind gegenüber der ersten Auflage

mehr

Anzeige

Typo-Vorträge

Unter dem Motto „5 Uhr T“ finden an der Academy of Visual Arts (AVA) in Frankfurt am Main im Januar und Februar 2009 drei Vorträge zu den verschiedenen Facetten der Typografie statt. Die Veranstaltung richtet sich auch an alle

mehr

FontShuffle 1.0 (iPhone)

M

Schrift für Weihnachten

D

Helvetireader

Helvetireader ist ein tolles minimalistisches Theme für alle die Googles »Reader« verwenden. Erhärlich für Firefox Opera, Google Chrome oder jeder Webkit-Browser (Safari, Omniweb etc.) http://helvetireader.com/Gefunden bei

mehr

Anzeige

Vortrag Roger Pfund

Suitcase Fusion 2 für Kreativ-Profis

Extensis präsentiert Suitcase Fusion 2 für Kreativ-Profis. Das Update wird als die Neuentdeckung der Typographie angekündigt. Durch die Weiterentwicklung von Interface und Programmcode ermöglicht Suitcase Fusion 2 eine grundlegende

mehr

Edda Pro

So heißt eine weitere Jugenstil-Schrift, die Ralph M. Unger auf der Basis des Originals aus dem Jahre 1900 von Heinrich Heinz Heune für profonts neu gezeichnet, digitalisiert und komplettiert hat. Das Original war damals bei Schelter &

mehr

Veronika Burian spricht in Wien

Am Mittwoch, 15. Oktober, spricht die großartige Typedesignerin Veronika Burian im Wiener designforum | mq um 19 Uhr über „insight in past and current czech type design including her own work”. Trotz des englischen Titels hält

mehr

Anzeige

Emigre Katalog

Die kalifornische Foundry Emigre produziert trotz Internet auch regelmäßig gedruckte Schriftkataloge. Die etwas mehr als DIN A5 großen Broschüren enthalten zwar selten echte Neuigkeiten, sind aber immer so schön gestaltet,

mehr

Caput für die Fontfarm

Lesbar, zeitgemäß und gar nicht teuer ist die Schrift Caput der Designer Natascha Dell und Kai Oetzbach, die sich unter dem Label Fontfarm im Netz präsentieren. Gemacht ist die Caput mit ihrem leicht viereckigen Charakter für

mehr

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«