Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«

mehr

Hensa1

Freefont Hensa

Liebhaber von Brush Scripts können sich freuen. Denn diese Type gibt es kostenlos. mehr

Die Schrift Mala

Landkarten Typo

Von alten Karten inspiriert und für moderne Aufgaben gerüstet ist Mala, neuste Schrift der niederländischen Foundry Bold Monday. mehr

LSTK Dayfly

Wie man in 24 Stunden eine Schrift entwirft und verbreitet

Constantin Demner von Studio Elastik hat auf der Vienna Design Week die Schrift LSTK Dayfly entworfen, die sich um Handwerk und Digitalisierung dreht, Fragen nach Qualität und Arbeitsprozess stellt – und kostenlos heruntergeladen werden kann. mehr

ABC: The Alphabet From the Sky

So hat man noch nicht lesen gelernt: The Alphabet from the Sky

Hoch hinaus: Mit einem Blick vom Himmel auf Häuser, Wälder oder Flußläufe, die sich zu Buchstaben formen, können Kinder jetzt das Alphabet lernen … mehr

Anzeige

FSInfografik

Wie barrierefrei ist Ihre Schrift?

Welche Features sorgen dafür, dass eine Schrift einfach zu erfassen ist und welche bewirken das Gegenteil? Eine Infografik von Fontsmith gibt einen schnellen Überblick. mehr

Mikrotypo1

Auf den Punkt gebracht

Er wird Herr Duden aus Regensburg oder auch der Rechtschreib-Papst genannt. Jetzt widmet sich Christian Stang der Mikrotypografie. mehr

Ciudad

Ciudad: Eine Schrift wie eine moderne Stadt

Wie das Studio Blok Design aus Toronto gemeinsam mit dem Berliner Typografen Georg Seifert eine Schrift für Mexikos größtes und spektakulärstes Bauprojekt Ciudad Futura entwarf … mehr

NoMoreTofu

Eine Schrift für die ganze Welt

Mit der Fontfamilie Noto wird die globale Kommunikation über alle Grenzen, Kulturen, Sprachen, Zeitalter und Geräte hinweg Realität. Wir stellten Steve Matteson, Creative Type Director bei Monotype und Bob Jung, Director Internationalization bei Google ein paar Fragen.

mehr

Anzeige

Ghostletters1

Ghostletters Vienna – Abriss legt alten Schriftzug frei

Ein Hausabriss in Wien bescherte drei Kreativen ein tolles Fotomotiv für das Cover ihres Buches. mehr

Chronicle1

Lettern für die Mode

Dank Harper’s Bazar sind Schriften mit hohem Kontrast untrennbar mit Mode verbunden. Mit Chronicle Hairline gibt es jetzt eine Type, die mit einem modernen Twist ebenfalls in diese Richtung geht. mehr

November6

November in fünf Sprachsystemen

Eine umfassende serifenlose Schriftfamilie für Lateinisch, Kyrillisch, Griechisch, Hebräisch und Arabisch kommt jetzt von der Foundry Typotheque in Den Haag.  mehr

Typodarium_2017_Detail3_1000px

Das neue Typodarium ist da

Der Abreißkalender sorgt jeden Tag für ein Stück internationale Schriftenvielfalt auf dem Schreibtisch. mehr

Anzeige

TY_160929_Brinkhuis1a

Art Deco typografisch interpretiert

Eine neue Schrift der ReType Foundry spielt mit Beschriftungen aus der Zeit des Art Deco. mehr

Talking Stamps, 1973

Warum man als Typograf nicht im Elfenbeinturm leben sollte

Peter Bilak hat schon immer über die Grenzen der Typografie hinaus gedacht. Ganz wie in der geplanten Dokumentation über Bhutan, wo sprechende Briefmarken die Kassen füllen und Künstler strauchelnde Bauern unterstützen … mehr

bold

Typo fürs große Kino

Die ultra schmale Variante der Schrift Lichtspiele heißt Lichtspiele Reklame und kam soeben auf den Markt. mehr

Nö1

Typografisch Nö sagen

Eine iOS App macht es möglich, typografisch überzeugend und ganz freundlich Nein zu sagen. mehr

Anzeige

Serifenschrift

Serifenschrift mit Leidenschaft: 7 Leseschriften, die sich sehen lassen können

Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind.

mehr

Fontst1

Schriftlizensierungs App Fontstand jetzt auch für Webfonts

Die von Peter Bilak, Ondrej Jób und Andrej Krátky entwickelte App Fontstand arbeitet jetzt auch mit Webfonts. mehr