Packaging Design aus handgeschriebenen Notizen

Elegant, voller Wissen und mit kleinen Tintenflecken: Aus den Notizen des Sommeliers entwickelte die australische Designagentur Frost das Erscheinungsbild und Packaging eines ganz besonderen Shiraz.



Das australische Gut Niche Wine Co., das auf außergewöhnliche und reiche Weine spezialisiert ist, wollte für seine limitierte Auflage eines Shiraz einen genauso besonderen Namen und ein Packaging, das dessen Eigenheit ebenso ausdrückt wie dessen Erbe.

Dafür beauftragte es das Frost*Collectice aus Sydney, das ein Erscheinungsbild gestaltete, das so persönlich wie voller Kenntnis ist, das ganze Geschichten über die Herkunft des Weins und das Können des Sommeliers erzählt – und aus dessen handgeschriebenen Notizen besteht.

Seine Worte ziehen sich über das Label der Weinflaschen und über das leicht durchscheinende Papier, mit dem sie eingeschlagen werden, um in einer Holzschachtel verpackt zu werden.

Somm hat das Frost*Collective die limitierte Auflage des Shiraz genannt, da dieser ganz aus dem Wissen des Sommeliers entstand.

Was dieses beinhaltet, ist in seinen Notizen nachzulesen, die, versehen mit kleinen originalen Tintenflecken und Buchstaben, von denen einige aus der Reihe tanzen, inhaltlich hoch aufgeladen sind – und sehr charmant.

Dessen persönlicher Charakter trifft auf die klare Gestaltung, die sich ganz auf die Schrift konzentriert, schlicht in Schwarzweiß und in Holz gehalten ist und inhaltlich ganz auf den Charakter des Weins ausgerichtet.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren