Nicht nur für die Straße: Schriftfamilie New Transport

Henrik Kubel vom Londoner Studio A2-Type und Margaret Calvert veröffentlichen eine digitale Adaption der Transport.



Transport1

1958 kam die von Margaret Calvert und Jock Kinneir entwickelte Leitsystemschrift Transport erstmals zum Einsatz und wurde fortan die alleinige Schrift des britischen Verkehrsleitsystems. Mit kleinen Modifizierungen ist sie noch immer im Einsatz.

Henrik Kubel, der letzten Herbst mit der ersten Schrift aus einem 3D-Drucker für Aufsehen gesorgt hatte, transportierte die Transport jetzt in die Gegenwart.

In Zusammenarbeit mit Margaret Calvert entstand die New Transport, die es in sechs Fetten von Thin bis Black plus Italics und Small Caps gibt. Zu beziehen ist die serifenlose Familie für 100 britische Pfund pro Schnitt oder 1000 Pfund für die ganze Familie über A2-Type.

 

Transport2
Transport3



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren