Neues Typo-Logo für Den Haag

Antiqua trifft Serifenlose – mit einer neuen Wortmarke macht der niederländische Parlaments- und Regierungssitz auf sich aufmerksam.



logo-slide1_0 Kopie

Wer könnte ein typografisches Logo besser gestalten als Absolventen der renommierten Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Den Haag? Und so war es denn auch ein Team aus neun dieser Absolventen, die die Kreation entwickelten: Dayna Casey, Rogier Rosema, Annebel Schipper, Inês da Costa, Menno de Bruijn, Floris Schrama, Eveline Veldt, Theo-Bert Pot und Joost Dekker.

Das Logo, das im Zusammenhang des Marketing-Zukunftsplans »Den Haag City Branding« entstand,  visualisiert die vielen verschiedenen Gesichter der Stadt, die die Verantwortlichen aufzählen: City of Peace and Justice, Seat of Government , City by the Sea, Royal residence and regal allure, Leading Businesses and institutions. Es soll die Identität der Stadt entwickeln und stärken und fungiert als eine Dachmarke, das eigentliche Stadtlogo, erst 2014 von der Agentur Ontwerpwerk entworfen, bleibt wie es ist.

Den Haag – wo die Welt zusammenkommt heißt es in einem Film im »Den Haag Brandbook«. Im Logo kommen erstmal die Antiqua Arnhem von Fred Smeijers und die Serifenlose ITC Avant Garde Gothic von Herb Lubalin zusammen. Ein echter Hingucker, der bestimmt jede Menge Freunde und sicherlich auch reichlich Gegner finden wird.

Mir gefällt’s und ich staune über den Mut der Marketingverantwortlichen der Stadt. Ob so etwas in einer deutschen Metropole möglich gewesen wäre?

logo-slide5_0 Kopie

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren