Neue Großfamilie Vito

Jede Menge Sans Serif, das bietet die neue Schriftfamilie Vito von Typejockeys.



Vito1

Nach zwei Jahren Arbeit bringt die Wiener Foundry Typejockes die umfangreiche, serifenlose Schriftfamilie Vito heraus. Wohl wissend, dass es nicht gerade wenige dieser Typen auf dem Markt gibt legten die Typedesigner die Latte hoch: Vito soll das perfekte Tool für die typografischen Bedürfnisse eines modernen Designers werden. Das schöne Specimen-Booklet – der Umschlag aus sandigem Papier mit Goldprägung, innen mit Metallic-Farbe – beweist: Anspruch erfüllt. Fünf Weiten von Compressed bis Wide, jeweils in sechs Strichstärken von Extra Light bis Black und Kursive für alle ergeben 60 Schnitte, die für den Einsatz in Editorial, Corporate Design, Packaging oder auch Filmtiteln keine Wünsche offen lassen. Sie kostet rund 680 Euro und ist über Typejockeys oder Myfonts zu beziehen. Noch bis zum 14. Juli gilt der sensationelle Einführungspreis von 136 Euro.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren