Neuauflage von Frutigers Gesamtwerk

Das seit längerem vergriffene Buch »Adrian Frutiger Schriften. Das Gesamtwerk« erscheint jetzt in einer Neuauflage.



 

Adrian Frutiger prägte maßgeblich das internationale Schriftschaffen nach 1950. Sein Schriftprogramm Univers und die zum ISO-Standard erklärte maschinenlesbare OCR-B sind ebenso Meilensteine wie die zur Frutiger weiterentwickelte Type der Pariser Flughäfen. Das 2008 erschienene Buch »Adrian Frutiger Schriften. Das Gesamtwerk« zeichnet den gestalterischen Werdegang des Schweizer Schriftkünstlers nach, bildet alle seine Schriften vom Entwurf bis zur Vermarktung ab und analysiert sie mit Bezug zu Technik und zu artverwandten Schriften. Dazu enthält es unveröffentlichte, nicht realisierte Fonts sowie über hundert Logos.

Jetzt hat Birkhäuser die bereits längere Zeit vergriffene Publikation in einer korrigierten und erweiterten Version als Studienausgabe neu aufgelegt (460 Seiten, 69,95 Euro, isbn 978- 3038215240). Eine wichtige Ergänzung bildet der Index, der es dem Leser ermöglicht, Schriften, Personen, Firmen und Sachbegriffe schnell und leicht aufzufinden. Damit und zusätzlich mit der deutlichen Preissenkung im Vergleich zu der Originalausgabe zielt der Verlag darauf ab, dass Gesamtwerk von Frutiger sowohl Studierenden als auch einer jüngeren Käuferschaft zugänglich zu machen. 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren