Helvetica als Tattoo? Nein danke!

Wer sich typografisch nicht gänzlich seinem Tätowierer ausliefern will, findet beim Fontshop ein Schriftbundle, das sich besonders gut für Tätowierungen eignet.



Tattoo1

Tattoos bleiben für immer. Grund genug, sich über die typografische Ausgestaltung ein paar Gedanken zu machen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Poem Script von Alejandro Paul? Die Meisterschreiber des 19. Jahrhunderts nannten diesen Schriftstil Cancellaresca Italica, weil er in Kanzleien gebraucht wurde. Poem Script enthält Hunderte von Alternativzeichen, Ligaturen und Schwungbuchstaben, so dass sich ausgefeilte Wörter und Sätze komponieren lassen.

 

 

Tattoo2

Die Initiale der scharf geschnittenen Amster-Textschrift-Familie von Francisco Gálvez sind der perfekte Ausgangspunkt für ein Monogramm oder ein Namen-Tattoo. Das OpenType-Feature »Bedingte Ligatur« erlaubt die zweifarbige Ausführung. Was übrigens auch prima auf Papier funktioniert.

 

 

Tattoo3

Daniel Hernández und Sandra Biondi gestalteten die Tita Script, eine Hommage an die Handschrift Sandra Biondis argentinischer Großmutter. Der vitale Buchstaben-Rhythmus und eine tanzende Grundlinie zeugen von Erinnerungen an eine schöne Lebenszeit.

 

 

Tattoo4

Gábor Kóthays feine Schreibschrift Gnosis  schließlich, konzentriert die Verspieltheit einer Renaissance-Kursiv auf spartanische Linien. Weil ihre Buchstaben unverbunden sind, ist sie die perfekte Schritt-für-Schritt-Tattoo-Type.

Noch mehr Tattoo-Schrift-Inspirationen finden Sie hier. Die Tryout-Funktion hilft beim Erstellen einer Vorlage oder der Herstellung eines temporären Tattoos.

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren