Fußball-Erscheinungsbilder: Manchester United hat den Nerv der Fans getroffen

In Großbritannien hat Fußball noch einen anderen Stellenwert, ein anderes emotionales Niveau als in Deutschland.



Kreation_5W_Matrix_Typo_Branding_Manchester
Grafik und Text: Fuenfwerken Design AG, www.fuenfwerken.com

Im Vergleich zur deutschen Liga nimmt die englische einen viel größeren Einfluss auf das typografische Erscheinungsbild der Teams. In den offiziellen Spielen der Premier League treten alle Vereine einheitlich mit der Schrift Premier League für Rückennummern, Vereins- und Spielernamen auf.

Eine typografische Differenzierung der Vereine findet nur im internationalen Wettbewerb statt, zum Beispiel in der Champions League. Dafür hat sich Manchester United in der laufenden Saison eine Exklusivschrift von Sponsor adidas entwerfen lassen, die bereits 1982 das Trikot der Red Devils zierte und für die Saison 2015/2016 behutsam modernisiert wurde (rotes Trikot).

Auf schriftgestalterische Details und Lesefreundlichkeit legte man dabei jedoch wenig Wert. Nichtsdestotrotz scheint die röhrenartig-geometrische Schrift, die von den britischen Nummernschildern inspiriert ist, genau den Nerv der Anhänger zu treffen: Laut adidas stieg der Verkauf des neuen Manchester-United-Kits in den ersten Verkaufstagen um 200 Prozent.


Mehr Erscheinungsbilder für Fußball-Vereine sehen Sie in PAGE 12.2015!




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren