Freefont des Monats: Canter

Auch in 2014 gibt Florian Zietz PAGE exklusive Empfehlungen in Sachen Freefonts – er beginnt das Jahr mit Canter.



 

Multilayerfonts lassen den Gestalter verschiedene Schnitte einer Schrift überlagern und ermöglichen damit zum Beispiel die Darstellung von farbig gefüllten Outlines, Schatten und ähnlichem. Besonders für Headlines, Poster oder Produktnamen eignen sich diese Schriftarten besonders.

Die vom New Yorker Designstudenten Christopher J. Lee 2013 gestaltete Canter ist seine erste mit FontLab Studio gestaltete Schrift – und schon sehr beeindruckend! Die Canter ist eine schmal laufende, serifenlose Schrift die in ihren Formen an Art Deko Schriften aus den 20er Jahren erinnert. Die gut ausgebaute Kapitälchen-Schrift enthält zahlreiche Akzente und Sonderzeichen.

Insgesamt gibt es 6 Schnitte der Canter: light, bold, shadow, strips, bold 3D und outline. Die Schnitte bold, shadow und strips bilden zusammen den Multilayerteil der Schrift. Zusammen ergeben die drei Schnitte einen Schriftzug mit schräg gestreiftem Schatten.

Lizenz

Die Gratis-Schrift wird von Fontfabric zum Download angeboten und lässt sich für private und kommerzielle Projekte kostenlos nutzen. Auch in PDFs darf die Schrift eingebettet werden. Bei Verwendung der Schrift auf Internetseiten (@fontfont) sollte ein Link auf die Fontfabric-Internetseite verweisen.


Florian Zietz ist Grafik-Designer, Schriftgestalter und Illustrator. Seit 1997 betreibt er in Hamburg mit seiner Frau Agnes von Beöczy das Grafik-Büro Librito.de. 2012 veröffentlichte er die App »FreeFonts 1.0«, eine magazinartige ܜbersicht kostenlos verfügbarer Schriften.

 

 

Bild: Florian Zietz

 

 

 


 

 

 

Hier finden Sie weitere Freefonts.

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren