Erweiterte Textschrift Finn

Oliver Linke erweiterte seine serifenlose Schriftfamilie Finn.



TY_150331_Finn1

2006 brachte die Foundry Lazydogs die humanistische Serifenlose Finn in vier Schnitten auf den Markt. Jetzt erweiterte Typedesigner Oliver Linke die Familie mit den namengebenden Buchstabenenden in Form einer Walfinne.
Ab sofort steht Finn in Light, Regular, Medium und Bold zur Verfügung, zu allen Fetten gibt es Small Caps, zur Regular auch eine Italic. Ein Einzelschnitt plus Small Caps kostet 46 Euro (Italic 36 Euro=, die gesamte Familie knapp 200 Euro. Kaufen kann man sie direkt bei der Lazydogs Typefoundry.

 

TY_150331_Finn2



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren