Displayfont In a Jar

Echte Handarbeit: Der Scriptfont In A Jar von der chilenischen Typedesignerin Coto Mendoza.



Echte Handarbeit: Der Scriptfont In A Jar von der chilenischen Typedesignerin  Coto Mendoza.

Während manche Leute in dieser Jahreszeit Äpfel, Birnen und Quitten per Hand einmachen, machen andere Leute Schriften, ebenfalls per Hand. Coto Mendoza beispielsweise, ihr Displayfont In A Jar basiert auf einem Handlettering und ist von Großmutters Küche inspiriert. Besonders schön sieht In A Jar in großen Größen aus, in Brandings und Headlines, auf Verpackungen und Grußkarten. Coto Mendoza, die eigentlich Guisela Mendoza heißt, zeichnete sechs Schnitte: Regular und Bold plus Italics sowie zwei Icon Fonts.

In A Jar erscheint in der Foundry Latinotype, der Vertrieb erfolgt über YouWorkForThem. Im Moment gibt es die sympathische Type dort zum halben Preis, für 39 statt 79 Dollar.

In A Jar heißt übrigens so viel wie »In einem Einmachglas«, logisch, dass die Schrift auch auf Gläsern mit selbstgekochter Marmelade prima aussieht.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren