Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 2

Wir zeigen exklusiv, was der Type Directors Club New York in diesem Jahr auszeichnete. Dazu gehört eine ausgelassene Festival-Identity ebenso wie haariges Editorial Design und Musik, die sichtbar wird.



Bond – Flow Festival 2015

Das internationale Best-of von Type und Kommunikationsdesign, der der TDC New York in diesem Jahr auszeichnete, ist bunt wie selten zuvor.

Ganz so wie das Erscheinungsbild für das Flow Festival von der finnischen Agentur Bond, das sich durch so viele Medien zieht, wie ein Gestalter es sich nur träumen lassen kann. Auf Flaggen, Flyern, Plakaten, Taschen, Festival-Bändchen, Ballons und Tickets, sind die zwinkernden Augen zu finden, die Striche, Muster und organischen Formen.

Sie basieren auf der Idee, dass die Festivalbesucher ein Stammesvolk bilden, das reichlich Spaß hat, gleichzeitig aber etwas schräg und skurril ist. Deshalb webten Bond ganz eigensinnige, moderne Stammeselemente in die Identity hinein und, um das Schräge noch zu unterstreichen, wurde ein handgeschriebener Font entwickelt und dazu alles mit sommerlichen Farben versehen.

Dass Bond aber genauso ein Händchen für die ernste Musik hat, bewies mit dem – ebenfalls prämierten – Branding für das Helsinki Philharmonic Orchestra, in dem sie die Kraft und den Klang der Musik sichtbar mach – und dabei jedem einzelnen der 102 Orchester-Mitglieder ein Denkmal setzt.

Für die Gestaltung des wunderbaren Elephant Magazins wurde die mallorquinische Agentur Atlas ausgezeichnet, die mit ihrem Editorial Design Maßstäbe setzt – in der Bildauswahl und dem Einsatz von Typografie.

Die Flaschen für Reiswein hingegen verwandelte ChiAnDeLeo in eine glasklare, leuchtende Erscheinung und ließ die Typografie der Reifejahre der einzelnen Sorten proportional zu den Jahren 30, 40 und 50 »anwachsen«.

Wie ein Branding für ein technologisches Produkt auch aussehen kann, beweisen Sagmeister & Walsh in ihrem Branding für die Software Fugue, einem Cloud Operating System, das die Infrastuktur der Cloud organisiert.

Mit Blick auf die permanente Erneuerung innerhalb der Cloud für die Fugue steht wenn sie Data unablässig von einem Ort zum anderen bewegt, entwickelte Sagmeister & Walsh eine ebenso flüchtige Identity, die in ihrer Gestaltung nicht nur sich auflösenden Rauch zitiert, sondern sich in einer speziellen Online-Anwendung ständig wieder selbst regeneriert oder verändert werden kann.

Nächsten Montag geht es weiter mit dem dritten exklusivem Teil der internationalen TDC-Gewinner.

Hier gibt es noch mehr spannende Gewinnerarbeiten: Der Type Directors Club hat entschieden! Hier ein Best-of Type & Design 2016 – Teil 1




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren