Blaues Blut

Die elegante Schriftfamilie SangBleu gibt es jetzt mit mehr Schnitten.



Acht Jahre ist es her, dass bei Swiss Typefaces die Schrift SangBleu erschien. Jetzt erweiterten Ian Party und Emmanuel Rey, die Gründer der Foundry im schweizerischen Territet, die Familie, die es mit und ohne Serifen gibt um einige Schnitte. Bei der Serif bleibt alles beim Alten, sie steht nach wie vor in Hairline und Light zur Verfügung. Die Sans allerdings gibt es nun in fünf Fetten von Hairline bis Bold plus entsprechende Kursive.

Außerdem gibt es die SangBleu Condensed-Variante Courtesan. Ein Einzelschnitt kostet jeweils 50 Schweizer Franken, SangBleu Seif 100, SangBleuSans 200 und die komplette Familie 250 Franken.

Wer sich auf der Webseite registriert, dem stehen freie Trialfonts zur Verfügung.

 

swisstypefaces-SansBleuSans_A01
swisstypefaces-SansBleuSans_B01
swisstypefaces-SansBleuSans_A03

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren