Bewerben mit Bier

Martin Noah Hallgren dachte sich etwas Besondres aus, um bei der Stockholmer Agentur Snask zu punkten.



SnaskBlask1

Der schwedische Designer Martin Noah Hallgren wollte gerne für die Hippe Stockholmer Agentur Snask arbeiten. Um sich aus der Bewerberflut abzuheben, dachte er sich etwas Nettes aus: Er produzierte vier wunderschöne handgeletterte Etiketten, klebte sie auf vier Flaschen Bier, verschloss diese mit seinem persönlichen Siegel und schickte sie an Snask. Freibier, so dachte Hallgren, mag ja schließlich jeder.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Kreativen bei Snask die tollen Letterings, die die vier Jahreszeiten darstellen, ebenso mögen wie das Bier. Snask-Blask heißt übrigens so viel wie Snask-Gesöff.

Ob die Aktion in einen Job mündet steht noch nicht fest, wir sind gespannt.

 

SnaskBlask3
SnaskBlask2



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren