Apeloig Type Library

Bei der Schweizer Foundry Nouvelle Noire gibt es jetzt zehn Schriften des französischen Designers Philippe Apeloig.



Die Zürcher Schriftenschmiede Nouvelle Noire veröffentlicht die »Apeloig Type Library«, eine Zusammenstellung von zehn Schriften, die vom französischen Designer Philippe Apeloig entworfen wurden. Anhand dieser Schriftenbibliothek wird Apeloigs Herangehensweise an Schrift und Typografie verdeutlicht. Apeloig begreift den Prozess der Schriftgestaltung als Forschung und Spiel zwischen formaler Ästhetik und Lesbarkeit. Seine Schriftentwürfe gehen an die Grenzen der Lesbarkeit, seine zahlreich international ausgezeichneten Plakate verschließen sich dem Betrachter dennoch nicht.

Ursprünglich entwarf Philippe Apeloig, für Plakate, Buchtitel und Erscheinungsbilder, einzelne Buchstaben die für diese Arbeiten benötigt wurden. Ausgehend von diesen einzelnen Lettern entwickelte Nouvelle Noire in den vergangenen zwei Jahren, die Einzelbuchstaben zu voll funktionsfähigen Fonts. Alle Schriften beinhalten einem umfassenden Zeichensatz, Opentype Features sind je nach Schrift und Möglichkeiten eingebaut. Kaufen kann man sie direkt auf der Nouvelle Noire Website.

Im Rahmen der Ausstellung »Typorama« von Philippe Apeloig, im Musée des Arts Décoratifs in Paris, wird die »Apeloig Type Library« ausgestellt.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren