Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«

mehr

Talking Stamps, 1973

Warum man als Typograf nicht im Elfenbeinturm leben sollte

Peter Bilak hat schon immer über die Grenzen der Typografie hinaus gedacht. Ganz wie in der geplanten Dokumentation über Bhutan, wo sprechende Briefmarken die Kassen füllen und Künstler strauchelnde Bauern unterstützen … mehr

bold

Typo fürs große Kino

Die ultra schmale Variante der Schrift Lichtspiele heißt Lichtspiele Reklame und kam soeben auf den Markt. mehr

Nö1

Typografisch Nö sagen

Eine iOS App macht es möglich, typografisch überzeugend und ganz freundlich Nein zu sagen. mehr

Serifenschrift

Serifenschrift mit Leidenschaft: 7 Leseschriften, die sich sehen lassen können

Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind.

mehr

Anzeige

Fontst1

Schriftlizensierungs App Fontstand jetzt auch für Webfonts

Die von Peter Bilak, Ondrej Jób und Andrej Krátky entwickelte App Fontstand arbeitet jetzt auch mit Webfonts. mehr

Erik-Spiekermann-Designregeln-10-2016

Gemeine dürfen niemals gesperrt werden – gibt es keine Ausnahme?

Wir stellen die goldenen Regeln der Gestaltung auf den Prüfstand! Erik Spiekermann im Interview …

mehr

KanjiCover

Japan-Typo 

Ein neues Buch bringt uns die japanische Schrift näher. mehr

Samsung1

Neville Brody gestaltet Hausschrift für Samsung

Der britische Typoguru Neville Brody entwickelte mit seinem Studio einen Corporate Font für Samsung. mehr

Anzeige

Plakatserie für das Symphonieorchester des BR

Diese Typo-Plakate von Mirko Borsche sind eine Wucht!

Eine Reihe von großartigen Plakaten aus dem Bureau Mirko Borsche kündigt die Konzertsaison des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks an. mehr

Font_Asses_02

Ätzende Schriften, die wirklich keiner braucht

Papyrus, Centaur oder Comic Sans haben eines gemeinsam …

mehr

FontExplorer1

»Wir wollten kein Installations-Tool für Fonts, sondern einen Font-Player«

Monotype bringt eine neue Version der Schriftverwaltung FontExplorer X Pro heraus. Konzipiert und entwickelt wurde die Mac-App vor 11 Jahren in Deutschland. Wir sprachen mit Tobias Meyerhoff, Erfinder des FontExplorer, über die neue Version 6.0. mehr

Bildschirmfoto 2016-09-08 um 12.58.55

Wer findet Futura?

Heute startet eine groß angelegte Suchaktion nach der Schrift Futura. mehr

Anzeige

Words of Welcome

Words of Welcome: Arabisches Lautschriften-Alphabet für Sachspenden

Die Kreativagentur DDB aus Berlin und zahlreiche Verbände und Initiativen verwandeln mit Words of Welcome Sachspenden für Flüchtlinge in einen Sprachkurs. mehr

Quantis1

Quantis ohne Kontrast

Ob eckig oder soft: Die Großfamilie Quantis liefert typografische Qualität für alle erdenklichen Anwendungen. mehr

Foto: © stanley & stella

Obànndln: Typografisches zum Oktoberfest

studio frau, spezialisiert auf schönstes Kommunikationsdesign, gründet das Label »Brando and Dean« – und startet mit der »Bayrisch für Anfänger«-Kollektion. mehr

FontshopPlugin

Schriften in der Creative Cloud testen

Von Fontshop kommt ein Plugin, mit dem sich Schriften in Adobe Designprogrammen vor dem Kauf ausprobieren lassen.  mehr

Anzeige

LetteringLogo1

Type my brand

Lettern kann für Logos eine attraktive Alternative sein. mehr

Sindelar_Times_Alternativen_Serifenschrift_Teaser

Diese drei Serifenschriften können was!

Sindelar zeichnet sich durch besonders detaillierte Ästhetik aus. Modum punktet mit viel Charme, Cardamon mit Vielseitigkeit …

mehr