Wie die User Experience zu einer Heldengeschichte wird

Mit diesem Interaction-Design-Kit gelangt man quasi spielend zur gelungenen Nutzererfahrung.



Nachwuchs_1116_Enes_02

Hochschule Darmstadt. Für seine Masterthesis im Studiengang Leader­ship in the Creative Industries gestaltete Enes Ünal ein Interaction-Design-Kit, bestehend aus einem Poster und sechs Spielkarten, das Designern bei der Entwicklung von User-Experien­ce-Konzepten unterstützen soll.

Dabei setzt Ünal, selbst UX Designer, auf Storytelling: Das Poster bildet die verschiedenen Phasen einer Customer Jour­ney ab, hier heißt sie »Heldenreise«. Jede dieser Phasen wird mit ei­nem der sechs Charaktere – »Entdecker«, »Rebell«, »Schöpfer«, »Liebhaber«, »Be­schützer«, »Narr« – gekennzeichnet.

Mithilfe dieser Tools können Designer brainstormen, wie Charakter X in Phase X agiert, um dieses Verhalten dann in ein schlüssiges Interaktionskonzept zu übersetzen. Das Interaction-Design-Kit will Enes Ünal nun zur Marktreife bringen. 

Nachwuchs_1116_Enes_03

Mittels sechs Spielkarten beziehungsweise Charakteren lassen sich die unterschiedlichen Phasen der Custo­mer Journey als »Heldenreise« konzipieren

Nachwuchs_1116_Enes_01

»Der Schlüssel für eine gute User Experience liegt in der Geschichte des Produkts«, sagt UX Designer Enes Ünal, Absol­vent des Masterstudien­gangs Leadership in the Creative Industries


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren