Tools für den Innovationsprozess

Armin Kreiner-Norkunas, Innovation Project Lead bei Indeed in Hamburg, stellt drei Tools vor, die er bei seiner Arbeit häufig einsetzt.



Diese Tools stellen wir im Rahmen der Titelgeschichte in PAGE 05.15 vor. Darin beschäftigen wir uns mit der Rolle von Gestaltern im Innovationsprozess und einer neuen, breiteren Definition von Design (hier geht’s zum Shop). Die Grafiken von Indeed Innovation bieten wir hier zum Download an.

POEMS für die Research-Phase

TE_150326_POEMS_INDEED

POEMS steht für »People, Objects, Environments, Messages und Services« und ist eine dynamische Befragungstechnik. »Dynamisch« deshalb, weil es keinen festen Ablauf oder ausformulierte Fragen gibt. Im direkten Userkontakt ist dafür meist keine Zeit. Außerdem könnte in dieser Phase ein starrer Fragebogen das Thema zu sehr eingrenzen und dabei wichtige Punkte übergehen. Der Fragende muss stets flexibel bleiben. Die fünf POEMS-Aspekte umfassen die wichtigsten Einflussfaktoren, die auf eine Anwendungssituation einwirken.

Zum DOWNLOAD


Empathy Map für die Design-Phase

TE_150326_Empathy_Map_INDEED

Die Empathy Map komprimiert die von unterschiedlichen Personen gewonnenen Informationen aus der POEMS-Befragung. Hier clustert man nach den Sinnes­wahrnehmungen und kann erste Überschneidungen (sogenannte Muster) in den Usermeinungen erkennen. Kommen einige Aspekte wiederholt vor, können daraus Hauptbedürfnisse abgeleitet werden. Was brauchen und was wünschen sich die User?

Zum DOWNLOAD

Service Blueprint für die Prototyping-Phase

TE_service_blueprint_template_Download_page0515
Der Service Blueprint ist das Design einer Serviceleistung – das heißt, er stellt vielschichtig dar, welche Aktionen auf und hinter den Kulissen stattfinden müssen, um jeden Touchpoint mit einer Serviceleistung sinnvoll und stimmig zu gestalten. Zudem legt er fest, welche physischen Attribute man für den Anwender zugänglich machen muss – etwa Kundenterminals oder App-Interfaces.

Zum DOWNLOAD

Gute Übersichten über Methoden zur Ideen- und Innovationsgenerierung gibt es auch auf www.designkit.org und www.servicedesigntools.org.

 




PAGE_052015_website

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren