Pixelästhetik beim ARD-Teletext

Zur Jubiläums-Kampagne des ARD-Teletext haben thjnk hamburg einen Retro-Pixel-Generator mit Canvas entwickelt.



 

Zur Jubiläums-Kampagne des ARD-Teletext haben thjnk hamburg einen Retro-Pixel-Generator mit Canvas entwickelt.

 

»Seit 33 Jahren sehen wir die Welt in Pixeln« ist das Motto desr Kampagne für die ARD. Thjnk hamburg hat dafür mehrere Retro-Pixelgrafiken sowie einen Online-Generator auf der Seite www.teletexttheworld.com entwickelt, mit dem User eigene Bilder per Drag and Drop in den bekannten Teletext-Look verwandeln können.

 

Der Online-Generator wurde von plazz entertainment mit HTML5 Canvas umgesetzt. Reto Oetterli von der der Agentur thjnk hamburg erklärt: »Bei einem hochgeladenen Bild erfolgt zunächst ein Zuschnitt in das 4:3 Seitenverhältnis der alten Fernseher (und des Teletexts). Im Anschluss daran wird das Bild in der Auflösung des Teletexts gerastert. Für ein mögliches ASCII Zeichen werden zwei Bildpunkte generiert. Die Bildpunkte sind hier nicht wie bei einem normalen Bild quadratisch, sondern rechteckig. Die Farbwerte des pixelierten Bildes werden im nächsten Schritt im HSL (Hue, Saturation, Lightness) Farbmodell bearbeitet. Das bedeutet, der Nutzer hat die Möglichkeit die Farbwerte im Farbkreis zu rotieren sowie Sättigung und Helligkeit zu manipulieren. Zum Schluss wird der Farbraum auf die 2^3 (=8) Farben des Teletexts reduziert.«

 

 

 

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren