Neuer Zeichenstift macht’s möglich: In Echtzeit vom Papier aufs Grafiktablett

Wacoms Aktualisierungen bringen nicht nur Updates für die bekannten Produkte, sondern auch eine nützliche Innovation.



wacom_intuospro_paperedition
Wacom aktualisiert ihre Intuos-Pro-Rei­he: Die Grafiktabletts in den Größen M und L mit einer aktiven Fläche von circa A5 respektive A4 arbeiten nun auch mit dem neuen Zeichenstift Pro Pen 2, der deutlich druck­sensitiver und genauer sein soll. Die Tablets sind bei gleicher Zeichenfläche nur noch 8 Mil­limeter dünn und auch leichter.

Völlig neu ist das Tablett Intuos Pro Paper Edition in den Größen A5 und A4. Bei ihm zeichnet man nicht nur mit dem Pro Pen 2, sondern auch auf Papier. Dieses steckt man in eine Halterung und arbeitet darauf mit dem ­in der Pro Paper Edition mitgelieferten Finetip Pen. Über ihn di­gitalisiert das Tab­lett die Zeichen­stri­che in Echt­zeit.

Dafür muss es nicht an den Rechner angeschlossen sein. Das Tab­lett speichert die Skizzen – mit Wacoms Ink­space-App kann man sie auf den Desktop übertragen. Die In­tuos-Pro-Tabletts kosten circa 380 Euro (M) sowie rund 530 Euro (L). Die Preise für die Paper Edition liegen bei 430 Euro respektive 600 Euro.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren