Microsofts All-in-one-PC mit Touch- und Stiftfunktion

Mit dem ersten eigenen Desktop-PC will Microsoft endlich auch bei den Kreativen landen.



Surface-Studio-4

Das Surface Studio ist ein iMac-ähnlicher All-in-one-PC mit Touch- und Stiftfunktion. Der 28-Zoll-Bildschirm im Seitenverhältnis von 3:2 hat mit 4500 mal 3000 Pixel eine Art »4,5 K-Auflösung«. Er kann im normalen Desktop-Betrieb fast senkrecht gestellt, aber im sogenannten Studio-Modus über ein intelligentes Scharnier-System nahezu flach positioniert werden. In diesem Modus erinnert es an Wacoms Cintiq 27QHD Touch. Für die Zeichenarbeit kommt mit dem Surface Pen derselbe Stift zum Einsatz, der auch bei den Surface Pro-Tablets mitgeliefert wird.

Als neues Eingabegerät präsntiert Microsoft das Surface Dial – ein Dreh- und Druckknopf, der Pinselgröße oder andere Parameter steuern kann. Bei Surface Studio kann im Studiomodus das Dial auch auf das Display gelegt werden. Dann werden die bedienbaren Werkzeuge rund um das Dial eingeblendet. Das Surface Studio läuft mit Windows 10 und kann alle Applikationen der Adobe Creative Suite ausführen.

Surface-Dial-3

 

Neben dem Stift gehören auch eine Blutooth-Tastatur und –Maus zum Lieferumfang. Das Dial muss gesondert erworben werden. Zum Marktstart in Deutschland äußerte sich Microsoft bisher nicht. In Den USA wird das Gerät je nach Ausstattung zwischen 3000 und 4200 Dollar kosten, das Dial 99 Dollar.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren