Lean Pattern Library

Die Gestaltung und Pflege von Websites und Apps kann ohne Pattern Libraries schnell teuer werden. Wir zeigen, wie Sie von Anfang an Ordnung halten bei Schriften, Buttons, Webformularen und Co.



Der Blog Double Your Freelancing (DYF) verkauft erfolgreich Bildungsprodukte und Kurse für Freiberufler. Die in die Jahre gekommene Website war aus verschiedenen Templates zusammengesetzt, zeigte einen Mix verschiedener CSS-Stile und machte einen amateurhaften und inkonsistenten Eindruck. Anstelle eines Redesigns entschieden sich der Betreiber Brennan Dunn und die britische UX-Designe­rin Laura Elizabeth für einen Pattern-basierten Ansatz. So lassen sich neue Verkaufs- oder Marketingseiten schnell aufsetzen und die Website leicht skalieren, ohne die Konsistenz zu gefährden.

Die Bibliothek selbst ist in die drei Abschnitte Styling, Module und Brand Assets unterteilt. Styling umfasst das gesamte allgemeine Erscheinungsbild der Website: Typografie, Farben, Grids et cetera. Die Module lassen sich mischen und anpassen, um weitere Seiten zu erstellen. Im Bereich Brand Assets liegen das Logo sowie Fonts, Fotos und Produktillustrationen.

Die Pattern Library basiert ursprünglich auf einer Photoshop-Datei, doch zurzeit codiert Laura Elizabeth eine WordPress-Vorlage für die CSS-Komponenten. Eine Investition in Schnittstellen – zum Beispiel zum Content-Management-System – lohnt sich erst, wenn das Unternehmen weiter wächst.

Die Rubriken der Pattern Library des Blogs Double Your Freelancing kann jeder neue Mitarbeiter schnell intuitiv ergründen. Unter dem Menüpunkt »Brand Assets« sind Logo, Fonts, Fotos und Produktillustrationen leicht zu finden

Sehr übersichtlich und schlank ist die Struktur der Sektion »Styling«. Dort findet man neben dem Typografiebereich auch Kapitel für Farben, Icons und Raster

Der Menüpunkt »Modules« enthält einen speziellen Bereich für Kalkulatoren. Da es auf der Website um Honorare geht, sollten auch die Kalkulatorgrafiken ein einheitliches Erschei­nungsbild haben


Mehr zum Thema »UX Design Pattern Libraries« finden Sie in PAGE 04.2017 im PAGE-Shop!


Schlagworte:





Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren