Intels RealSense 3D Kamera

 

Auf der CES 2014 hat Intel seine 3D-Kamera RealSense vorgestellt, die Bilder in 3D mit 1080p-Qualität wieder geben soll.



 

Mooly Eden, Senior Vice President and General Manager for Perceptual Computing bei Intel, stellt das Kamera-Modul RealSense 3D für Tablets und PCs auf der CES 2014 vor.

 

 

Auf der CES 2014 hat Intel seine 3D-Kamera RealSense vorgestellt, die Bilder in 3D mit 1080p-Qualität wieder geben soll.

 

Auf der CES ist einiges los, vor allem seit Huawei sein neues Ascend Mate 2 4G Tablet vorgestellt hat, dessen Akku 3 Tage lang ausreichen soll. Interessant aber ist die neue Kamera von Intel: RealSense ist eine 3D-Kamera, die einfach in Tablets, Laptops und PCs intergiert werden soll. Diese Kamera soll Bilder in 3D aufnehmen und in Farbe mit 1080p wieder geben.

 

Intel arbeitet dafür bereits mit Microsoft, der 3D-Drucker Firma 3D Systems, Autodesk, DreamWorks und  dem Augmented Reality-Entwickler Metaio zusammen. Die Videochat-Programme Skype oder Lync könnten durch 3D-Aufnahmen erweitert werden – um zum Beispiel den Hintergrund während eines Video-Calls zu verändern oder auszutauschen. Und 3D Systems arbeitet daran, dass RealSense Bilder aufnimmt und diese in 3D-Vorlagen umwandelt, die danach in 3D ausgedruckt werden können. Ab dem zweiten Quartal 2014 sollen erste Anwendungen zum Ausdrucken auf den Markt kommen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren