Innovation Arena

Neue Räume für Start-ups bei der Deutschen Telekom in Berlin.



Innovation Arena – öffentliches Café im Erdgeschoss

 

Neue Räume für Start-ups bei der Deutschen Telekom in Berlin.

 

In Berlin greift bekanntlich der Hype um die IT-Gründerszene um sich – Start-ups sind in den Medien präsent. Doch es passiert auch allerhand: Die Deutsche Telekom hat letzte Woche ihre Innovation Arena in Berlin-Schöneberg feierlich mit Staatssekretär Guido Beermann eröffnet. Damit haben der hub:raum, die Telekom Innovation Laboratories (T-Labs), das Creation Center, der Designbereich und Partnering-Firmen auf 8.000 Quadratmetern ziemlich viel Platz. In den Räumen im ehemaligen Fernamt1 sind nun die verschieden kreativen Bereiche gebündelt und sollen sich als Innovation Arena gegenseitig befruchten.

 

0
0
1
214
1351
獫票楧栮捯洀鉭曮㞱Û뜰⠲쎔딁烊皭〼፥ᙼ䕸忤઱
11
3
1562
14.0

Normal
0

21

false
false
false

EN-US
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Der hub:raum ist der Start-up-Inkubator der Deutschen Telekom, der nicht nur einzelne Start-ups komplett fördert, sondern Know-how, Beratung und ein Netzwerk über sein Accelerator-Programm vermittelt. (siehe Interview mit Fee Beyer und Peter Borchers bei PAGE Online). In der Winterfeldtstrasse hat er nicht nur im ersten Stock ein neues Zuhause gefunden – er hat sich auch erweitert und hat im Erdgeschoss des Gebäudes ein öffentliches Café, das von Interessierten täglich als Arbeitsraum, Treffpunkt oder Co-working Space genutzt werden kann. Und das nicht nur drinnen: In den nächsten Monaten sollen auch die Innenhöfe zu Café- und Ruheoasen ausgebaut werden. Die Gestaltung der neuen Arbeitsräume und des Cafés stammen von der Berliner Agentur Triad.

 

 

Das Fernamt 1930 …

 

… in dem heute die Developer im hub:raum arbeiten.

 

Die neuen Räume des hub:raum.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren