Galaxy S7: Samsung greift wieder an

Auf dem Mobile World Kongress präsentierte der koreanische Hersteller die neuesten Versionen seines Flaggschiffes.



Galaxy S7
 Samsung bringt sein aktualisiertes Spitzenmodell in zwei Varianten auf den Markt: Das S7 mit 5,1-Zoll-Bildschirm sowie das S7 Edge mit5,5-Zoll und abgerundeten Bildschirmecken und einigen zusätzlichen Funktionen.

Die wesentliche Neuerungen: Beide Varianten setzen auf verbesserte Foto-Funktionen. Zwar hat die Kamera weniger Megapixel als das Vorgängermodell (12 statt 16), trotzdem soll die Kamera selbst bei schwachem Licht bessere Bilder machen. Die Erklärung: Die Kamera verfügt über sogenannte Dual-Pixel, die nach Angaben von Samsung 30 Prozent größer sind als jene im iPhone 6 Plus. Zudem soll die Kamera aufgrund dieser Technologie deutlich schneller scharf stellen.

Samsung gibt an, auch die CPU verbessert zu haben, so dass die neue Generation bis zu 30 Prozent schneller ist, als die Vorgänger. Der Grafikprozessor soll sogar rund 60 Prozent mehr Leistung bringen Zudem wurde der Arbeitsspeicher von 3 auf 4 GB erhöht, Und auch einen Micro-SD-Slot hat der koreanische Hersteller jetzt wieder verbaut, so dass man den Speicher erweitern kann.

Ebenso wurde hat Samsung gegenüber dem Vorgänger die Leistungsfähigkeit des Akkus verbessert. Mittels Schnellladefunktion sollen sich die Geräte in etwa 90 beziehungsweise 100 Minuten aufladen lassen. Ein weiteres Novum ist die IP68-Zertifizierung. Damit soll das Smartphone bis zu einer halben Stunde im Wasser ohne Schaden aushalten.

Die Geräte sollen ab dem 11. März erhältlich sein, als Preis veranschlagt Samsung rund 700 Euro für das S7 und rund 800 Euro für das S7 Edge. Wer vorbestellt, bekommt die Virtual-Reality-Brille Gear VR im Wert von 99 Euro kostenlos dazu.




Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *