Generative Gestaltung: Die 10 besten Tools

Neue Entwicklungsumgebungen und Scriptingmöglichkeiten erlauben es auch Gestaltern mit wenig Programmiererfahrung, generative Designs umzusetzen. Wir stellen die besten Tools für generative Gestaltung vor.



Generativ erzeugte Datenvisualisierung von onformative für den Berliner Flagship Store der Telekom

Das Besondere an generativ erzeugten Designs: durch das Verändern weniger Parameter lassen sich nicht nur Ideen visualisieren, sondern ganze Bildwelten erzeugen. Viele der Code-basierten Werkzeuge wurden von Kreativen für Kreative entwickelt und unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Besonders um mächtige Entwicklungsumgebungen wie Processing oder vvvv haben sich dadurch Communities mit regem Austausch entwickelt, die den Nutzern zum Beispiel Tutorials und eigene Erweiterungen kostenlos zur Verfügung stellen.

Tools für generative Gestaltung

Neben sehr komplexen Entwicklungsumgebungen wie Processing, vvvv oder OpenFrameworks stellen wir im Folgenden auch Tools und Libraries wie Basil.js oder Prototyp-o vor, mit denen generative Gestaltung in bestehende Anwendungen integriert werden kann.

 


Komplexe Entwicklungsumgebungen



 

Processing

Processing, die Java-basierte Scriptsprache für generatives Coding, ist die wohl bekannteste und am besten dokumentierte EntwicklungsumgebungEine anschauliche Einführung in die Gestaltungsprinzipien von Processing liefert der Band »Generative Gestaltung«, der 2009 im Verlag Hermann Schmidt Mainz erschien. 

Plattform: Windows, OS X, iOS, Linux, Arduino 

 


VVVV

Die 1998 entwickelte Programmier-Toolkit VVVV der Frankfurter Firma MESO eignet sich wegen seiner visuellen Basis – gearbeitet wird mit Nodes oder »Knoten« – besonders für einfaches Prototyping von interaktiven, visuellen Installationen und generative Kunst. VVVV läuft in Echtzeit, wodurch Änderungen am Programmcode direkt sichtbar werden.

Plattform: Windows, OS X, Linux

 


OpenFrameworks

Das C++ Open-Source Toolkit OpenFrameworks bietet eine vereinfachte Schnittstelle zu leistungsfähigeren Bibliotheken für Media-Manipulation, Hardware-Kontrolle und Netzwerk-Kommunikation. Es besteht aus einem Kern von Funktionen für 2D-und 3D-Grafik-, Sound und Videoverarbeitung. Download kostenlos über die Website.

Plattform: Windows, OS X, iOS, Linux, Android

 


Dynamische Entwicklertools für generatives Design


RhinoScript

RhinoScript ist  ist eine auf VisualBasic Script basierende Programmiersprache für die 3D-CAD-Software Rhinoceros3D von McNeel, mit der man Strukturen programmieren statt zeichnen kann. Der Programmiervorgang wird an dynamische Parameter gekoppelt und lässt sich für eine Vielzahl von Disziplinen einsetzen.

Plattform: Windows, OS X

 


Cinder

Die Open-Source-Programmierbibliothek Cinder der Barbarian Group, bietet eine C++-basierte, leistungsstarke und intuitive Toolbox für kreative Coder, die damit Grafikelemente, Audio, Video und Geometrien plattformübergreifend miteinander verschmelzen lassen wollen.

Plattform: Windows, OS X, iOS

 


System-Tools für generatives Design


Quarz Composer

Apples QuartzComposer ist ein objektorientiertes Tool, mit dem man über Nodes Animationen erstellen kann, die von der Quartz-Grafikengine des OS X Betriebssystems ausgeführt werden. So lassen sich zum Beispiel Bildschirmschoner, individualisierte Widgets und Echtzeit-Animationen gestalten. Registrierte Entwickler können sich das Tool als Teil des XCode-Bundles kostenlos herunterladen.

Plattform: OS X

 


Scriptbasierte Bibliotheken für generatives Design


Paper.js

Das Illustrator-PlugIn Paper.js basiert auf Jürg Lehnis populärem Tool Scriptographer und verwendet die JavaScript-Variation PaperScript. So lassen sich über ein Menü in Adobes Programm Vektorgrafiken auf einen HTML5-Canvas zeichnen. Das PlugIn kann man auf der Website kostenlos herunterladen.

Plattform: Windows, OS X

 


Basiljs

Die JavaScript-Library basil.js, die Ludwig Zeller, Ted Davis und Benedikt Groß an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel entwickelten, ermöglicht es, in InDesign generativ Plakate oder Buchprojekte zu gestalten. Das Tool sowie diverse Tutorials kann man auf der Website downloaden.

Plattform: Windows, OS X

 


NodeBox

NodeBox ist eine freie, plattformübergreifende Library, mit der sich generativ Bilder und 2D-Animationen zum Beispiel für Datenvisualisierungen mit Hilfe von Python-Skripten erstellen lassen. Die Programmierung erfolgt dabei objektbasiert durch Nodes und lässt sich dadurch auch von Einsteigern recht schnell erlernen.

Plattform: Windows, OS X, Linux

 


Code-basierte Webtools



Prototyp-o

Die Open-Source-Web-App Prototypo basiert auf Node.js und macht es extrem einfach, eignene Schriftarten zu erstellen, die keiner Überarbeitung in Font-Editoren mehr bedürfen und somit direkt eingesetzt werden können. Man wählt zunächst einen der vordefinierten Stile aus, um die Schrift anschließend anhand von mehr als 20 Parametern an die eigenen Vorstellungen anzupassen. Exportiert wird als SVG-Datei.

Plattform: Windows, OS X

 


Mehr zum Thema generative Gestaltung auf Page Online





Ein Kommentar


  1. Bernd

    Wow Page, Bravo, 10 Jahre zu spät.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *