DesignPad: Quark XPress App fürs iPad

Quark unternimmt erste Schritte, um seinen Klassiker aufs iPad zu portieren. Den ersten fertigen Entwurf »DesignPad« kann sich jetzt jeder aufs iPad laden.



DesignPad
Quark unternimmt erste Schritte, um seinen Klassiker aufs iPad zu portieren. Den ersten fertigen Entwurf »DesignPad« kann sich jetzt jeder aufs iPad laden.

Das kann Wettbewerber Adobe für InDesign noch nicht bieten: Der Layoutsoftware-Hersteller Quark hat seinen Klassiker QuarkXPress für das iPad angepasst. Angepasst bedeutet, dass es sich nicht um eine einfache Umsetzung der Desktop-Version auf das Mobilgerät handelt. Vielmehr bietet der »DesignPad« getaufte Neuling eigene Features und ist natürlich weit von den Möglichkeiten eines Desktop-Layoutprogramms entfernt. Dafür ist die App allerdings bislang auch noch kostenlos.

Mit einfachen Multi-Touch-Gesten ermöglicht Quarks DesignPad App das Experimentieren mit unterschiedlichen rasterbasierten Layouts. Die Anwender beginnen mit Rasterdesignvorlagen für Standarddokumente wie Anzeigen, Poster, Newsletter und Broschüren. Diese Layouts können dann interaktiv angepasst werden. DesignPad ermöglicht sowohl Designstudenten als auch erfahrenen Kreativprofis die Arbeit unterwegs. Anwender können ihre Designs als Vorschau oder als QXP-Datei per E-Mail versenden und diese dann in QuarkXPress 9 öffnen und dort weiter bearbeiten.

Zu den Werkzeugen, die der Anwender am iPad nutzen kann, gehören unter anderem Schieberegler zum Anpassen des Layouts und der Spalten, Zeilen, Text- und Bildbereiche, sowie eine Funktion zum Kopieren, Einfügen und Eingeben von Text direkt in das Layout. Es gibt Hilfslinien, Textwerkzeuge und eine Möglichkeit zum Exportieren von QXP-Dateien.


Quark DesignPad    

Kategorie: Unterhaltung

Entwickler: Quark Inc..

© 2012 Quark Software Inc.

2,2 MB

kostenlos (iPad) 

FontShuffle


DesignPad
Ipad-Layout




6 Kommentare


  1. Matthias

    Hier gibt es eine ganz nützliche Video-Kurzanleitung auf YouTube: http://goo.gl/ZXn7M

    @Lennart: Bitte erst testen, dann meckern. Ich finde, daß ist ein prima Tool, um unterwegs schnell und einfach seine Ideen zu visualisieren und gerade für QuarkXPress Anwender eine tolle und dazu noch kostenlose Erweiterung des Workflows.


  2. Lennart

    Moin,
    in welchem Kommentar bin ich denn hier gelandet?

    »Quark unternimmt erste Schritte, um seinen Klassiker aufs iPad zu portieren. Den ersten fertigen Entwurf »DesignPad« kann sich jetzt jeder aufs iPad laden.«
    Wo habt ihr das denn her? Für mich hat Quark hat eine tolles Werbe-Werkzeug fertig gestellt, mit dem nun jedermann Postkarten, Visitenkarten und auch rasterbasierte Layouts „erspielen“ kann.

    »Dafür ist die App allerdings bislang auch noch kostenlos.« Warum sollte Quark für dieses nette „Werbe-Spielzeug“ Geld verlangen, wenn es darum geht, die Software XPress 9 zu promoten und die Fortschrittlichkeit der Firma Quark zu demonstrieren?


  3. Peter

    Scheint zu funktionieren, zumindest ist das Interesse da: Die App ist #1 im Bereich Unterhaltung und #14 in den Top200 ALLER KOSTENLOSEN APPS fürs iPad.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren