Blackphone

Neues vom Mobile World Congress Barcelona: Das Blackphone wird bereits mit Verschlüsselungs-Software für eine sichere Kommunikation ausgeliefert.



Neues vom Mobile World Congress Barcelona: Das Blackphone wird bereits mit Verschlüsselungs-Software für eine sichere Kommunikation ausgeliefert.

 

Als Antwort auf die Enthüllungen rund um die NSA bietet die spanische Firma GeeksPhone zusammen mit Silent Circle ein Smartphone an, mit dem User ihre Privatsphäre besser schützen sollen: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellten sie das Blackphone vor, das bereits mit verschiedener vorinstallierter Software ausgestattet ist. Das Betriebssystem ist ein vorkonfiguriertes Android unter dem Namen PrivateOS. Als Hardware bietet das Smartphone eine relativ gewöhnliche Ausstattung mit einem 4,7 Zoll HD-Display, 8 Megapixel Kamera, einen 2 GHz Quadcore CPU und 2 RAM. Der Speicher beträgt gerade mal 16 GB.

Das Interessante ist jedoch die Software des Blackphone. Es enthält die Suite von Silent Circle, inklusive Silent Phone, Silent Text und Silent Contacts. Dazu wird es mit einem eigenen VPN-Netzwerk ausgeliefert und besitzt eine Firewall und den Kismet Wi-Fi Manager. Zum Daten-Backup in der Cloud ist auf ihm SpiderOak installiert.

Und diese Programme rechtfertigen auch seinen ziemlich stattlichen Preis: Das Blackphone ist ab sofort für 629 US$ erhältlich. Darin inbegriffen ist ein 2-Jahres-Abonnement der Silent Circle Suite sowie 3 mal einen Einjahresvertrag für das Silent Circle »Friends and Family« Abo und 2 Jahre lang die Programme SpiderOak (mit 5 Gigabyte pro Monat) und Disconnect VPN im Abo.

Dazu sollte gesagt werden, dass sich jeder User diese Programme natürlich auch selbst auf sein eigenes Android-Smartphone installieren kann. Außerdem kann der Blackphone-User nur mit anderen Usern sicher kommunizieren, die ebenfalls die Silent Circle Programme installiert haben.

Das entsperrte Blackphone kann über die Webseite des Entwicklers bezogen werden und der belgische Provider KPN Mobile hat angekündigt, das Smartphone auch in Deutschland mit Vertrag zu vertreiben.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren