Bedrohte Tiere retten mit Emojis

Mit einer Scoial Media-Kampagne will der World Wildlife Fund (WWF) Geld für bedrohte Tierarten sammeln.



 

endangeredemoji_edit

Gleich 17 vom Aussterben bedrohte Spezies finden sich im aktuellen Emoji-Repertoire. Während sich der Sumatra-Tiger, der Blauwal und der Afrikanische Wildhund im virtuellen Raum immer noch tummeln, laufen sie in realiter allerdings Gefahr, von der Bildfläche zu verschwinden.

Um Usern und Tierfreunden eine einfache und effektive Möglichkeit des Spendens zu bieten hat der World Wildlife Fund (WWF) sich Twitter ausgeguckt:  Zunächst registriert man sich über die Endagered Emoji Website, indem man den WWF-Post retweetet. Nun werden alle folgenden Endangered Emoji-Tweets monatsweise gezählt. Am Monatsende hat man dann die Möglichkeit, pro Emoji-Tweet zehn Cent zur Rettung der bedrohten Tierarten zu spenden.

 

 




Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *